1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Einbruch in Dormagen: Diebstahl in der Zonser St. Martinus Kirche

Täter hinterließen Spuren in Dormagen : Diebstahl in der Zonser St. Martinus-Kirche

Ärger in der St. Martinus Kirche in Zons: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 25. Juni, haben Unbekannte bei einem Einbruch in die Kirche St. Martinus verschiedene Gegenstände entwendet.

(NGZ) Unter dem Diebesgut befanden sich unter anderem ein Kerzenständer und ein Bild des Kreuzweges. Höchstwahrscheinlich hinterließen die mutmaßlichen Täter außerdem Spuren: Auf der Orgelbühne wurden Zigarettenreste gefunden. Die Bilder des in der Kirche installierten Kamerasystems werden zurzeit ausgewertet.

Die Kirchengemeinde ist empört über den Diebstahl und „empfindet dies als einen starken Eingriff in die Intimsphäre von Menschen, die diesen Ort als Ort des Glaubens sehen und dort Kraft für den Alltag finden“.

Der Leitende Pfarrer Peter Stelten möchte den Tätern jedoch eine Chance geben und bittet sie, die für die Gottesdienste und Menschen wichtige Gegenstände zurückzugeben. „Die Täter können sie gerne bei mir persönlich abgeben. Ich werde in diesem Fall von einer weiteren Strafverfolgung absehen“, so der Pfarrer.