1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Ehemaliger Dormagen-Schüler: Vor 15 Jahren ging das erste Youtube-Video online

„Ich im Zoo“ : Ex-Dormagener stellte vor 15 Jahren das erste Youtube-Video online

Es ist gerade einmal 18 Sekunden lang und zeigt einen jungen Mann, der vor einem Elefanten-Gehege steht: Vor 15 Jahren hat der ehemalige Dormagener Schüler Jawed Karim das allererste Youtube-Video hochgeladen.

Angefangen hat alles im Zoo. Dort steht ein 26-Jähriger in rot-grauer Outdoor-Jacke vor einem Elefantengehege und erzählt, wie cool die langen Rüssel der Tiere seien. Dann dreht er sich zu ihnen um, sieht noch einmal in die Kamera und sagt: „Das ist alles.“ Es ist ein Video, das Geschichte schreiben sollte. „Me at the zoo“ hat Jawed Karim es genannt und am 23. April 2005 auf Youtube hochgeladen – es war der erste Beitrag überhaupt auf der Plattform. Nun, genau 15 Jahre später, haben es sich rund 90 Millionen Menschen angesehen.

<aside class="park-embed-html"> <iframe width="459" height="344" src="https://www.youtube.com/embed/jNQXAC9IVRw?feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe> </aside>
Dieses Element enthält Daten von YouTube. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Der junge Mann, der da über Elefanten spricht, ist niemand anderes als einer der drei Youtube-Gründer. Geboren wurde er 1979 in Merseburg in Sachsen-Anhalt. Im Alter von drei Jahren zog er mit seiner Familie in den Rhein-Kreis Neuss. Dort arbeitete sein Vater als Chemiker für den Multitechnologiekonzern 3M in Neuss. Jawed Karim besuchte erst die St. Nikolaus-Grundschule in Dormagen-Stürzelberg und später das Norbert-Gymnasiums in Knechtsteden. Er verbrachte einen großen Teil seiner Kindheit und Jugend im Rhein-Kreis und interessierte sich da schon für Computer. Er habe daran Programme geschrieben, die er seinen Eltern zeigte. Die waren jedoch zunächst skeptisch, wie seine Mutter in der Wochenzeitung „Die Zeit“ erzählte. Doch bald schon hätten sie bemerkt, dass die Beschäftigung für ihn durchaus sinnvoll ist.

1993 zog die Familie in die USA. Nachdem Karim die Highschool abgeschlossen hatte, studierte er Informatik und arbeitete für den Online-Bezahldienst Paypal. Dort lernte er auch Chad Hurley und Steve Chen kennen, mit denen er 2005 die Videoplattform Youtube gründen sollte. Ein Jahr später verkauften sie das Portal an „Google“ – Karim erhielt Google-Anteile im damaligen Wert von 64 Millionen Dollar.

(NGZ)