1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Dormagens Service-Weltmeister

Dormagen : Dormagens Service-Weltmeister

Die Kunden haben die Service-WM der NGZ entschieden: "Spa & Garden" ist am besten bewertet worden, gefolgt von Ropina und dem Reisebüro Flackskamp. Gestern Abend wurden die Dienstleistungs-Weltmeister ausgezeichnet.

Die Kunden haben die Service-WM der NGZ entschieden: "Spa & Garden" ist am besten bewertet worden, gefolgt von Ropina und dem Reisebüro Flackskamp. Gestern Abend wurden die Dienstleistungs-Weltmeister ausgezeichnet.

Freundlichkeit, Wertschätzung der Kunden und Zuverlässigkeit — das alles zeichnet die Beratung in vielen Dormagener Geschäften aus. Bei der Service-WM der NGZ haben nun 1805 Dormagener Kunden drei Monate lang die teilnehmenden Geschäfte bewertet. Gestern Abend wurden in der Kulturhalle die Service-Weltmeister ausgezeichnet: Das Wohlfühl- und Wellness-Geschäft "Spa & Garden GmbH" (vom Grill über Sauna bis zu Wellness-Accessoires und Gartenmöbel) gewann vor der "Ropina GmbH & Co. KG", in der es Schreibwaren, Gartenmöbel und Textil-Accessoires gibt, und dem Reisebüro Dieter Flackskamp.

Marc Arne Schümann, stellvertretender Anzeigendirektor unserer Zeitung, gratulierte den Siegern. In einer Fragerunde mit Frank Kirschstein, stellvertretender NGZ-Redaktionsleiter, erklärten die Erstplatzierten, dass sie sich immer etwas Neues einfallen lassen und vor allem ihre Kunden freundlich behandelten.

Insgesamt 30 Unternehmen haben sich an der Service-WM beteiligt, die von der Neuß-Grevenbroicher Zeitung in Zusammenarbeit mit der Stadt Dormagen, Currenta, dem Rheinischen Einzelhandels- und Dienstleistungsverband und der IHK Mittlerer Niederrhein präsentiert wurde. Die Service-WM endete gestern mit einem Kommunikationsvortrag von Management-Trainer Johann Beck, der mit seinem Bruder Norbert Beck Geschäftsführer von Metatrain ist, die beiden Brüder haben die Service-Weltmeisterschaft erfunden. Sie trainieren mittelständische Unternehmen und ihre Mitarbeiter im Bereich Service und Marketing. Trainingsprogramme und Bücher der Becks tragen Titel wie "Service ist sexy" und "Hirnlos verkaufen war gestern". Und so gab Johann Beck mit unterhaltsamen Beispielen den Dormagener Geschäftsleuten Tipps: "Werden Sie einzigartig, spezialisieren Sie sich und setzen Sie sich vom Wettbewerber ab!" Dazu müssten sie nicht nur freundlich sein, sondern den Kunden das gewisse Plus obendrauf bieten.

In den Dormagener Geschäften lagen Abstimmungs-Karten aus, auf denen die Kunden bewertet haben, wie stark sie das Geschäft weiterempfehlen würden. Die Skala reichte von zehn bis null — von "höchstwahrscheinlich" (zehn Punkte) bis "nicht wahrscheinlich" (null Punkte). Außerdem erhielten die Kunden die Möglichkeit, ihre Entscheidung zu begründen.

Aus den Antworten ermittelte Metatrain den "Kunden-Beziehungs-Index" (KBI), der anzeigt, wie viel Prozent von den Befragten begeisterte Kunden sind. Das Geschäft mit dem besten KBI wurde nun Dormagener Service-Weltmeister. Bundesweit liegt der KBI bei 68,35, in Dormagen bei 74,26 Prozent, wie Norbert Beck hervorhob: "Das ist ein sehr guter Wert." Für alle Teilnehmer gab es gestern in der "Kulle" eine genaue Auswertung ihrer Kundenstimmen. Und Robert Klabunde konnte den Kunden-Hauptpreis, eine viertägige Reise nach Berlin mit dem Unternehmen Afan, entgegennehmen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Service-WM

(NGZ/url)