1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagener Geschäft näht Masken für Ehrenabteilung der Feuerwehr

Schneiderei in Dormagen : Feuerwehrverband unterstützt Ehrenabteilungen

Als Zeichen der Anerkennung ihres langjährigen Dienstes hat der Kreisverband der Feuerwehren Masken für Mitglieder der Ehrenabteilungen nähen lassen – und zwar in Dormagen.

Einmal im Jahr treffen sich die Mitglieder der Ehrenabteilungen der acht Feuerwehren im Rhein-Kreis Neuss. In diesem Jahr konnte die Veranstaltung, die vom Verband der Feuerwehren organisiert wird, coronabedingt nicht stattfinden. Um den Dienst der Feuerwehrangehörigen, die sich viele Jahrzehnte für die Sicherheit der Menschen im Kreis eingesetzt haben, dennoch wertzuschätzen, hat sich der Verband etwas einfallen lassen: Schutzmasken.

Diese wurden, wie der Verband mitteilt, bei der Dormagener Schneiderei „Mode nach Maß“ von Isabell Herzogenrath in Auftrag gegeben — natürlich in Rot – und an die Leiter der Feuerwehren versendet, die sie dann der jeweiligen Ehrenabteilung überreichten. „Durch diese Maßnahme unterstützen wir unsere Angehörigen der Ehrenabteilungen bei der Umsetzung der Tragepflicht“, sagt Werner Rieck, Geschäftsführer des Verbands der Feuerwehren im Rhein-Kreis Neuss. Gleichzeitig stärke man in dieser wirtschaftlich schwierigen Zeit ein heimisches Unternehmen.

Knapp 550 Personen zählen die Ehrenabteilungen der Feuerwehren im Rhein-Kreis Neuss. Sie alle haben viele Berufsjahre hinter sich und sind wegen Dienstuntauglichkeit oder dem Überschreiten der Altersschwelle in die Ehrenabteilungen versetzt worden.

(NGZ)