1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagener Eduard Breimann als "Alltagsheld" ausgezeichnet

Bürgerpreis Rhein-Kreis Neuss : „Alltagsheld“ Eduard Breimann ist ein echter Tausendsassa

Der Dormagener ist ein Ehrenamtler, wie er im Buche steht. Er setzt sich vielfältig für andere ein, denkt aber trotz seiner inzwischen 80 Jahre noch nichts an Aufhören.

Ein Alltagsheld – jemand der sich im außergewöhnlichen Maße für seine Mitmenschen und Gemeinde ehrenamtlich engagiert. Und zwar so, als wäre es das Selbstverständlichste der Welt. Genau so ein Alltagsheld ist Eduard Breimann. Ihm wurde dafür der „Gut engagiert“-Bürgerpreis Rhein-Kreis Neuss in der Kategorie „Alltagsheld“ von der Bürgerstiftung Dormagen und der Sparkasse Neuss verliehen.

25 Gäste waren der Einladung in das Hotel Höttche zur Ehrung von Eduard Breimann gefolgt, darunter seine Familie und sein Stammtisch „Dormagener Freunde“. Auch der zweite stellvertretende Bürgermeister René Schneider war anwesend und hielt als Vertreter der Stadt eine bewegende Rede. „Herr Breimann ist ein Ehrenamtler im wahrsten Sinne des Wortes. Er tut etwas, womit man wenig bis gar nichts verdient, und doch leistet er etwas, das sich auszahlt“, sagte Schneider. Der ehemalige Bürgermeister Peter Olaf Hoffmann und Agnes Meuther von der Bürgerstiftung Dormagen überreichten den Preis.

Eduard Breimann engagiert sich vielseitig. Als Autor und Historiker veröffentlicht er Werke mit Heimatbezug, unter anderem ein Buch über die Deichgeschichte in Dormagen. Von 2010 bis 2015 war Eduard Breimann Deichgräf und setzte sich beherzt für die Sanierung der Deichanlagen ein. Zudem engagierte er sich als Kommunalpolitiker und ist mittlerweile seit 40 Jahren Mitglied in der CDU. Eduard Breimann hilft überall dort mit, wo er kann, ob es darum geht Künstler in Dormagen bei ihren Ausstellungen zu unterstützen oder Vorträge an Schulen zu halten. In Rheinfeld gründete er den Heimatverein, aus dessen Heimatforschung die Publikation mehrerer Bücher folgte. Eduard Breimann zahlte damals die Kosten für die Erstellung der Bücher selber und das, obwohl der Verkaufserlös dem gemeinnützigen Heimatverein zugutekam.

  • Verena Oefler (SWD und Nahwerte) (r)
    Auszeichnung nach Befragung : Dieses Geschäft ist der „Lieblingsladen“ der Dormagener
  • Corona im Rhein-Kreis Neuss : Die Zahl der Todesopfer steigt auf 389
  • Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen ist
    Zahlen im Rhein-Kreis Neuss : Corona: Fünf weitere Todesopfer

Auf Facebook war er außerdem Gründer der Gruppe „Dormagens Geschichte und Geschichtchen“, in der regelmäßig Beiträge rund um Dormagen veröffentlicht werden. Die Auszeichnung bedeutet gewiss nicht, dass sich der 80-jährige Eduard Breimann zur Ruhe setzt.  „Ich habe versprochen, dass ich weitermache, dass die Menschen in Dormagen, ihre Geschichte und ihr Dasein, immer im Fokus meiner Arbeit stehen werden“, erklärte Eduard Breimann. Beim „Gut engagiert“-Bürgerpreis Rhein-Kreis Neuss können Menschen neben der Kategorie „Alltagsheld“ auch noch in den Kategorien „U21“, „Schülerpreis“ und „Lebenswerk“ ausgezeichnet werden.