1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Zwei Menschen nach Unfall schwer verletzt

Unfall in Dormagen : Zwei Menschen nach Autounfall schwer verletzt

Am Montagmorgen kam es gegen 06.35 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 18. Die Beteiligten erlitten so schwere Verletzungen, dass sie vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert werden mussten.

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Montagmorgen gegen 06.35 Uhr auf der Kreisstraße 18.

Ein 27-jähriger Mann aus Grevenbroich war mit seinem Skoda auf der Kreisstraße aus Richtung Hackenbroich in Richtung Europastraße unterwegs. Das teilt die Polizei mit. Zur gleichen Zeit befuhr ein 58-jähriger Mann aus Dormagen mit seinem Mercedes die Europastraße aus Richtung Nettergasse kommend und wollte an der Kreuzung K18/Parallelweg nach links in den Parallelweg abbiegen.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei und aufgrund von Zeugenaussagen übersah der Lenker des Skoda dabei vermutlich das Rotlicht der Lichtzeichenanlage, daraufhin kam es zum Zusammenstoß der beiden Autos.

Der Fahrer des Skoda, sowie ein Beifahrer des Mercedes erlitten so schwere Verletzungen, dass sie vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert werden mussten.

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Ein Abschleppdienst entfernte die beiden Autos von der Unfallstelle. Die Feuerwehr Dormagen kam ebenfalls zum Einsatz. Sie entsorgte die auslaufenden Betriebsstoffe der Unfallwagen.

(NGZ)