1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Zwei Brände an einem Abend - Polizei ermittelt

Feuerteufel in Dormagen? : Zwei Brände an einem Abend - Polizei ermittelt

Polizei und Feuerwehr rückten am Freitagsabend gleich zwei Mal in Dormagen aus. Eine Mülltonne und ein Toilettenhäuschen standen in Brand - war es Brandstiftung?

Zu einer brennenden Mülltonne neben einem Mehrfamilienhaus an der Blücherstraße rückten Polizei und Feuerwehr am späten Freitagabend, 17. Dezember, aus. Die Flammen waren schnell gelöscht, teilte die Polizei mit. Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen. Es ist nicht auszuschließen, dass die Tonne vorsätzlich in Brand gesteckt wurde.

Denn nach ersten Erkenntnissen der Polizei entzündeten Unbekannte ebenfalls am Freitagabend gegen 21.30 Uhr ein mobiles Toilettenhäuschen. Die Kunststoffkabine war an einem Parkplatz an der Krefelder Straße (Ecke "An der Wache") aufgestellt. Die Flammen konnten durch die eingesetzten Beamten der Polizei gelöscht werden, das Toilettenhäuschen wurde durch den Brand vollständig zerstört.

Laut Zeugenaussage entfernte sich eine männliche Person mit einer roten Jacke vom Tatort. Ob diese Person im Zusammenhang mit dem Brand steht, ist nunmehr Gegenstand kriminalpolizeilicher Ermittlungen.

Das Kriminalkommissariat 11 bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 zu melden.

(NGZ)