1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen/Zons: Vermisste Person im Rhein bei Zons - Suche ergebnislos eingestellt

Am Fähranleger Zons : Vermisste Person im Rhein bei Dormagen - Suche ergebnislos eingestellt

Polizei und Feuerwehr waren am Donnerstagabend am Rhein in Zons im Großeinsatz. Dort wurde eine vermisste Person gemeldet. Die groß angelegte Suche blieb ergebnislos.

Polizei, Feuerwehr und weitere Rettungskräfte waren am Donnerstagabend im Großeinsatz, um eine vermisste Person im Rhein zu finden. Der Feuerwehr Dormagen zufolge ging gegen 20.15 Uhr eine Vermisstenmeldung ein.

Wie die Polizei berichtet haben Zeugen berichtet, dass ein 22-Jähriger beim Baden plötzlich untergangenen und nicht mehr aufgetaucht sei.

Er war in Höhe des Fähranlegers Zons zum letzten Mal gesichtet worden. Mit Boten fuhren Einsatzkräfte der Feuerwehr Dormagen und Neuss, des DLRG und des DRK beide Rheinseiten ab und suchten auch an den Ufern nach der vermissten Person. Die Polizei flog mit einem Hubschrauber mit Wärmebildkamera stromabwärts und suchte ebenfalls. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz

Gegen 21.30 Uhr wurde der Einsatz ergebnislos abgebrochen.

Nach Stand der derzeitigen Ermittlungen geht die Polizei von einem Unglücksfall aus.

Laut Polizei ist der Rhein derzeit besonders gefährlich, weil er nicht viel Wasser führt. So werde man durch die Strömung schneller in die Mitte des Flusses gezogen.

Am gleichen Abend wurde auch in Düsseldorf eine Person als vermisst gemeldet, die zuvor im Rhein gesehen wurde. Auch dort wurde die Suche ergebnislos abgebrochen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Suche nach vermisster Person im Rhein bei Dormagen

(ubg/zim)