Dormagen: Vermisster Mann ist tot

Leiche am Rhein gefunden : Vermisster Dormagener ist tot

Der seit Dienstagvormittag vermisste Dormagener ist am Donnerstagabend tot aufgefunden worden. Das bestätigte die Polizei gegenüber unserer Redaktion.

Demnach wurde im Bereich Rees (Kreis Kleve) ein männlicher Leichnam aus dem Rhein geborgen. Die aufgefundenen Personalpapiere sind die des vermissten Mannes aus Dormagen. Nach ersten Erkenntnissen gibt es keine Hinweise auf eine Straftat.

Nach Angaben der Polizei in Kleve hat ein Berufsschiffer am Donnerstagnachmittag eine leblose Person im Rhein in der Höhe von Xanten treiben sehen und daraufhin die Polizei informiert. Die Wasserschutzpolizei konnte den Toten wenig später zwei Kilometer weiter stromabwärts bergen. „Die Kripo in Kleve hat das Todesermittlungsverfahren eingeleitet“, so der Polizeisprecher.

Seine Ehefrau hatte via Facebook eine Suchaktion gestartet und ein Foto ihres Mannes gepostet, ihr Beitrag wurde über 18.000 Mal geteilt.

  • Rees : Vermisster Mann (49) tot aus dem Rhein geborgen

Ein Zeuge hatte am Dienstag beobachtet, wie ein Mann in den Rhein gegangen und von der Strömung mitgerissen worden war. Laut Aussage der Polizei in Neuss hatte der Zeuge gesagt, dass der Mann, der dunkel bekleidet gewesen sei, nicht um Hilfe gerufen habe. Es gab direkt die Vermutung, dass es sich dabei um den Dormagener gehandelt haben könnte. Laut Polizeisprecherin Diane Drawe handelt es sich „sehr wahrscheinlich um einen Suizid“. Hinweise auf mögliche Beweggründe lägen derzeit nicht vor.

Am Dienstag hatte er sich verabschiedet, um bei Freunden ein Fahrrad abzuholen. Dort ist er nie angekommen. Daraufhin startete die Ehefrau die Suche.

Mehr von RP ONLINE