1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Vermeintliche Handwerker bestehlen ältere Frau aus Dormagen​

Betrug in Dormagen : Vermeintliche Handwerker bestehlen ältere Frau aus Dormagen

Eine Wasserleitung sei bei Bauarbeiten beschädigt worden und der Wasserdruck müsse überprüft werden - mit diesem Trick haben sich zwei Unbekannte Zutritt zu einer Wohnung in Dormagen verschafft.

Zwei Unbekannte haben am Dienstag, 31. Mai, etwa zwischen 14.15 und 14.30 Uhr an der Tür einer lebensälteren Dormagenerin am Akazienweg geklingelt. Die beiden gaben sich als Handwerker aus, die den Wasserdruck prüfen wollten. Mit der Begründung, es habe bei Bauarbeiten an einer Wasserleitung eine Beschädigung gegeben, sodass man nun nach dem Zustand ihrer Wasserversorgung in der Wohnung schauen müsse, erschlichen sich die beiden Zutritt.

Einer der beiden verwickelte die Seniorin sodann im Badezimmer in ein Gespräch, während sein Kollege sich zwischenzeitlich in den anderen Räumen aufhielt. Anschließend verließen sie die Wohnung wieder und nahmen dabei offenbar eine Geldkassette sowie Bargeld und Debitkarten mit, wie der lebensälteren Frau später auffiel. Zudem musste sie feststellen, dass kurz danach die Debitkarte eingesetzt worden und eine Bargeldsumme von ihrem Konto abgehoben worden war. Sie erstattete Anzeige.

Die beiden Tatverdächtigen sollen zwischen 25 und 35 Jahre alt gewesen sein und waren etwa 170 bis 185 Zentimeter groß. Beide sollen von schmaler Statur gewesen sein und hatten einen Dreitagebart. Bekleidet waren sie mit grauer Arbeitskleidung, einer grauen Arbeitsjacke aus vermutlich weichem Stoff, etwa wie Fleece, sowie einer grauen Hose mit seitlich befindlichen Streifen. Sie trugen Mützen.

  • Die Polizei sucht nun nach Zeugen.
    Angriff in Dormagen Horrem : Unbekannter schlägt 24-Jährigem Flasche auf den Kopf
  • Gut lachen hatte Larissa Eifler bei
    Fechten : Dormagenerin holt souverän EM-Titel
  • v.l. Martin Fröhlich, Reinhard Hauschild, Erik
    Segnung in Dormagen : Wegekreuz am Bahnhof eingeweiht

Das Kriminalkommissariat 12 hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer die beiden Tatverdächtigen beobachtet hat, wird gebeten, sich unter der Nummer 02131 300-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

(NGZ)