Verein überaltert Cbf Dormagen sucht dringend nach neuem Vorstand

Dormagen · Der Club Behinderter und ihrer Freunde in Dormagen (cbf) setzt sich für die Integration von Menschen mit Behinderung ein. Die Vorstandsmitglieder sehen jetzt aber die Zukunft des Vereins bedroht.

 Vorsitzende Ingrid Klein (r.) und ihre Stellvertreterin Annemarie Engels vom Verein „cbf“ suchen nach Nachfolgern für den Vorstand.

Vorsitzende Ingrid Klein (r.) und ihre Stellvertreterin Annemarie Engels vom Verein „cbf“ suchen nach Nachfolgern für den Vorstand.

Foto: Carina Wernig

Auf der Mitgliederversammlung des „Club Behinderter und ihrer Freunde Dormagen“ (cbf) zeigte sich das ganze Dilemma, in dem der 1975 gegründete Verein derzeit steckt. Die Versammlung, coronabedingt die erste seit mehreren Jahren, war trotzdem schlecht besucht, obwohl Vorstandswahlen anstanden. Es hatten sich zwar alle amtierenden Vorstandsmitglieder zur Neuwahl gestellt, gleichzeitig aber erklärt, bei einer Wahl nur für zwei anstelle der üblichen vier Jahre ihr Amt ausüben zu wollen. Grund dafür sind zum einen das Alter der 1. Vorsitzenden Ingrid Klein (64 Jahre), der 2. Vorsitzenden Annemarie Engels (70 Jahre), Schriftführerin Annegret Reddig (72 Jahre) und Kassenführerin Ingrid Schminder (76 Jahre) und zum anderen die Tatsache, dass alle vier bereits seit vielen Jahren im Vorstand tätig sind. So ist Ingrid Klein etwa seit 30 Jahren, Annemarie Engels sogar seit 42 Jahren dabei.