1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Verein bringt Deutsch-Polnisches Backbuch raus

Deutsch-Polnische Freundschaft : Brotbackbuch der Kultur- und Heimatfreunde

Die deutsch-polnische Freundschaft liegt den Kultur- und Heimatfreunden Zons schon lange besonders am Herzen. Nun hat der Verein ein deutsch-polnisches Backbuch mit dem Titel „Leckere Brotrezepte aus Deutschland und Polen“ herausgebracht.

Gemeinsam mit dem schlesischen Kreis Mikolòw, mit dem der Rhein-Kreis Neuss seit 25 Jahren eine lebendige Partnerschaft pflegt, wurden Rezepte aus beiden Ländern gesammelt und zusammengetragen. „Die leckeren Brotrezepte aus Deutschland und Polen laden wirklich zum Nachbacken ein, und wir durften bereits im Jubiläumsjahr der Kreise in Mikolòw erste nach den Rezepturen gebackene Brote verkosten“, berichtet Karl Kress, Vorsitzender der Kultur- und Heimatfreunde.

Schon vor drei Jahren war die Idee eines gemeinsamen Backbuches entstanden. Vereinsmitglied Hedi Schütt übernahm die Projektleitung und trug die Rezepte zusammen, verglich sie und war letztendlich auch für das Layout zuständig. Gregor Jarosch und Magdalena Lock übersetzten die Rezepte in die jeweils andere Sprache – denn natürlich gibt es jedes Rezept sowohl auf polnisch als auch auf deutsch. Die Übersetzungen waren nicht immer ganz einfach. „Obwohl beide sowohl deutsch als auch polnisch fließend beherrschen, war bei den eingereichten Rezepten nicht immer ganz klar, ob zum Beispiel bei einem ‚Löffel Zucker’ nun ein Esslöffel oder ein Teelöffel gemeint ist“, erzählt Karl Kress. Doch nun kann der Leser unter anderem ein Milchbrot mit Sesam, ein Vollkornbrot mit Honig oder ein Kümmelbrot nach polnischem Rezept backen. Nach deutschen Rezepten wären Zonser Kräuterbrötchen, Heidebrot, Michaelibrot, St. Martinus-Brötchen und viele mehr in der Auswahl. 

Finanziert wurde das Buch mit Hilfe des „Partnerschaftskomitees Europäische Nachbarn“ des Rhein-Kreises Neuss. „Sonst haben wir solche Projekte oft durch Einnahmen bei Theateraufführungen finanziert, aber die fallen ja Pandemie-bedingt aus“, so Kress. 100 Bücher gehen an den Kreis Mikolòw in Polen, 50 an den Rhein-Kreis, und auch die 150 Mitglieder des Vereins erhalten je ein Exemplar, zusammen mit einem Rätsel und Informationen zu kommenden Aktionen, wie einem YouTube-Projekt zu digitalen Adventstürchen 2021. „Wir versuchen, so auch in der Pandemie die Mitglieder zu erreichen und gemeinsam solche Projekte durchzuführen“, betont Kress.

Wer Interesse hat, selbst die Rezepte aus dem Backbuch auszuprobieren, kann sich unter info@khf-zons.de beim Verein melden. Unter den ersten zehn Bewerbern verlost der Verein zehn Exemplare an die Backfreunde.