Dormagen: Treppe Unter den Hecken soll saniert werden

Bürgermonitor : Die Treppe zum Rathausplatz soll bald saniert werden

Die Beschwerden über die marode Treppe zwischen dem Rathausplatz und der Straße „Unter den Hecken“ häufen sich. Jetzt schlägt die Stadt vor, die Stufen und das Geländer zu erneuern. Kosten: rund 220.000 Euro.

Immer wieder bröckeln Teile der Steinstufen ab, ist der Verbindungsweg in keinem guten Zustand, obwohl er stark frequentiert wird: Die große Treppe, die hinter der Sparkasse den Rathausplatz mit der tiefer liegenden Straße „Unter den Hecken“ verbindet, wird von vielen Besuchern und Bewohnern der Innenstadt genutzt. Nach mehreren Beschwerden in den vergangenen Monaten beschäftigen sich die Politiker nun mit der dringend nötigen Sanierung der Treppe.

In neun Tagen geht es am 28. Juni im Hauptausschuss, der um 17.30 Uhr im Ratssaal beginnt, um die Zukunft der „Treppenanlage Kölner Straße 93/Unter den Hecken“. Vorgeschlagen wird ein aufwendiger Umbau mit einem Fahrstuhl oder eine große „1:1-Sanierung“, bei der neue Stufen und neue Handläufe eingebaut würden. Während für die Lift-Variante die größere Barrierefreiheit spricht, sind ihre Kosten mit knapp 416.000 Euro fast doppelt so teuer wie die 219.500 Euro, die eine Sanierung kosten soll.

Neben dem Hauptausschuss muss auch der Betriebsausschuss Eigenbetrieb, der am 3. Juli tagt, eine Variante wählen. Die Verwaltung der Stadt, die die Kosten tragen muss, schlägt die Sanierungs-Variante vor. Die Kosten müssten im Rahmen der Haushaltsberatungen in den Wirtschaftsplan des Eigenbetriebs für 2019 aufgenommen werden.

Sie haben ein Anliegen? Sie erreichen uns unter 02133 2560313, E-Mail an dormagen@ngz-online.de oder Brief an NGZ, Römerstraße 23, 41539 Dormagen.

(cw-)