Dormagener Event vor dem Aus Strabi-Festival benötigt Finanzspritze

Dormagen · Damit das „Strabi Open Air“ in diesem Jahr stattfinden kann, benötigen die Veranstalter eine fünfstellige Summe von der Stadt Dormagen. Mit deutlichen Worten wenden sie sich an den Rat der Stadt. Die SPD-Fraktion hat schon reagiert.

Bis zu 2000 junge Menschen haben sich im Sommer 2022 beim Strabi-Festival eingefunden.

Bis zu 2000 junge Menschen haben sich im Sommer 2022 beim Strabi-Festival eingefunden.

Foto: Melanie Zanin (MZ)

Nach acht Jahren könnte das „Strabi Open Air“, besser bekannt als Strabi-Festival, jetzt vor dem Aus stehen – lediglich eine finanzielle Unterstützung durch die Stadt Dormagen könnte die Kulturveranstaltung noch retten. 15.000 bis 25.000 Euro benötigen die Geschäftsführer der Strabi UG, Simon Rodenkirchen und Valentin Gongoll, damit das lokale Festival in diesem Jahr stattfinden kann. Um nichts unversucht zu lassen, wenden die jungen Unternehmer sich nun direkt an den Stadtrat und bitten mit ehrlichen Worten um eine Bezuschussung des „Strabi Open Air“.