Europäisches Schützentreffen 2030 Ein Stück Europa für Dormagen

Dormagen · Es könnte eine große Sache werden, ein Megaevent, wenn Dormagen sich durchsetzt. Dann wäre die Stadt im Jahr 2030 Austragungsort des Europäischen Schützentreffens, das seit 1975 erst sechsmal in Deutschland stattgefunden hat.

Peter-Olaf Hoffmann (l.) und Manfred Klein haben sich über das einstimmige Ergebnis gefreut und bezeichneten als ein starkes Signal.

Peter-Olaf Hoffmann (l.) und Manfred Klein haben sich über das einstimmige Ergebnis gefreut und bezeichneten als ein starkes Signal.

Foto: Andrea Lemke

Alle drei Jahre findet ein gemeinsames Europaschützenfest aller Verbände der Europäischen Gemeinschaft Historischer Schützen (EGS) statt. Bei diesem Fest steht neben dem Wettbewerb um die europäische Königswürde das gemeinsame Erlebnis aller Schützen Europas im Mittelpunkt. Die Völkerverständigung soll damit vertieft werden und den Schützenschwestern und Schützenbrüdern die Möglichkeit zum länderübergreifenden Austausch gegeben werden. Im Jahr 2030 könnte dieses Großereignis nach Dormagen kommen. Aber: „Für die Bewerbung ist ein positiver Ratsbeschluss notwendig“, erklärte Bürgermeister Erik Lierenfeld am Donnerstagabend während der Ratssitzung, wo das Thema auf der Agenda stand.