Dormagen: Senioren trainieren mit dem Rollator

Unfallprävention in Dormagen : Senioren trainieren mit dem Rollator

Im Bürgerhaus Hackenbroich haben acht Seniorinnen und Senioren mit der Polizei des Rhein-Kreises-Neuss, dem Stadtbus Dormagen und dem Sanitätshaus Salgert ein Rollatortraining absolviert. Die Polizeibeamtin Petra Moll von der Verkehrsunfallprävention erklärte alles Wissenswerte zum sicheren Umgang mit der Gehhilfe.

Anschließend absolvierten die Senioren einen Übungsparcours im Freien. Zwei Mitarbeiter des Sanitätshauses Salgert kümmerten sich um die korrekte Einstellung der Rollatoren und gaben nützliche Tipps für die Sicherheit. Andrea Kunz, Vertriebsleiterin der Stadtbus Dormagen GmbH, zeigte den Teilnehmern, wie sie mit der Gehhilfe ein- und aussteigen können und sich während der Fahrt richtig verhalten. Beispielsweise darf der Rollator im Bus aus Sicherheitsgründen nicht als Sitzplatz genutzt werden. Alle Teilnehmer erhielten nach den Übungen einen Rollator-Führerschein und ein Merkblatt. Eine Warnweste und ein Neonband, die von Stadt und Chempark zur Verfügung gestellt wurden, dienen der guten Sichtbarkeit im Straßenverkehr.

Mehr von RP ONLINE