1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Saarwerden-Schule fördert intensiv Nichtschwimmer

Kreisweit auf Platz drei : Saarwerden-Schule fördert intensiv Nichtschwimmer

Bei einer Auszeichnung der Grundschulen mit den meisten Jugendschwimmabzeichen im Rhein-Kreis Neuss ist Dormagen ganz vorne mit dabei. Von den 18 Schulen mit den prozentual meisten abgenommenen Abzeichen stammen allein fünf aus Dormagen.

Sinn der Aktion war es, im Rhein-Kreis Neuss die Schwimmfähigkeit von Schülerinnen und Schülern zu verbessern. Als konkreteres Ziel ist von Städten, Schulen und Vereinen gesetzt, dass alle Kinder am Ende der 4. Klasse das Schwimmen beherrschen.

In Dormagen hat man die gleichen Vorhaben und Ansprüche. Das Ziel der vor vier Jahren einsetzenden intensiven Schwimmförderung erklärte Anja Jungmann vom städtischen Sportservice: „Alle  Kinder, die die Grundschule verlassen, können schwimmen.“ So ist es auch nicht verwunderlich, dass unter den besten 18 Schulen fünf Dormagener dabei sind.

Die Friedrich-von-Saarwerden-Schule in Dormagen erreichte den dritten Platz und nahm  damit zusätzlich einen kleinen Geldpreis mit nach Hause. Nach Aussage der Schulleiterin Renate Zündorf haben 54 Kinder der Schule ein Jugendschwimmabzeichen absolviert. Die Schüler erhalten ein Jahr lang Schwimmunterricht, im zweiten Halbjahr der 2. Klasse und im ersten Halbjahr der 3. Klasse. Für den Unterricht bekommen die Lehrkräfte Unterstützung von einer zusätzlichen Schwimmkraft, unter anderem Ramona Noorman vom TSV Bayer Dormagen. Diese kümmert sich um die Nichtschwimmer der Klassen, die so eine sehr individuelle Förderung in kleinen Gruppen erhalten. „Es gibt drei leistungsbezogene Gruppen für die anderen Kinder“, so Renate Zündorf, sodass alle Schüler je nach ihren Fähigkeiten unterrichtet werden. Nach Zündorf ist Bewegung für die Kinder und Sport der Schule insgesamt sehr wichtig. Eine Förderung des Schwimmunterrichts dient aber natürlich auch besonders der Sicherheit der Kinder.

  • Neuss : Neusser Grundschulen im Schwimmen kreisweit top
  • Investitionspaket in Dormagen : Rhein-Kreis investiert in den Digital-Ausbau seiner Schulen
  • Labradoodle Flimm interessiert sich offensichtlich sehr
    Messe im Kulturhof Knechtsteden : Was der Hund unter dem Christbaum finden wird

Hinter der Friedrich-von-Saarwerden-Schule schnitten auch die Tannenbusch-Schulen in Delhoven und Straberg sehr gut ab, die den fünften und sechsten Platz belegten. Es siegte kreisweit die Pestalozzischule in Neuss.

(ans)