Schulausbau in Dormagen Regenbogenschule soll erweitert werden

Rheinfeld · Die Grundschule in Rheinfeld soll, nach Zustimmung der Politik, einen Anbau erhalten. Aktuell kann die Schule insbesondere dem Offenen Ganztag flächenmäßig nicht gerecht werden. So sieht der Plan aus.

Die Regenbogenschule in Rheinfeld könnte bald etwas größer sein. Die Politik entscheidet darüber.

Die Regenbogenschule in Rheinfeld könnte bald etwas größer sein. Die Politik entscheidet darüber.

Foto: Andreas Woitschützke

Nach und nach müssen im Stadtgebiet Dormagen immer mehr Grundschulen platztechnisch erweitert werden, steigende Einwohnerzahlen und damit einhergehende Neubaugebiete sorgen dafür, dass die Schulen dem Andrang flächenmäßig nicht mehr gerecht werden können. Den Politikerinnen und Politikern des Schulausschusses wird die Stadt Dormagen in der Sitzung am Mittwoch, 31. Mai, eine Erweiterung der Regenbogenschule in Rheinfeld vorschlagen. Bereits Ende März wurde der Vorschlag bereits im Rat der Stadt Dormagen behandelt, damals wurde von den Politikern jedoch einstimmig beschlossen, dass eine „Vorberatung der Entscheidung zur Regenbogenschule in Rheinfeld hat zuvor zwingend im Schulausschuss zu erfolgen“ hat. Anhand der vorliegenden Geburtenzahlen sei inzwischen, unter der Voraussetzung, dass mittelfristig keine weiteren Neubaugebiete entstehen, eine stabile Zweizügigkeit prognostizierbar.