Comedian in Dormagen „Lars-Christmas-Show“ begeistert

Dormagen · Stand-up-Comedian Lars Redlich gastierte mit tollem Programm in der Kulturhalle. Mit dabei war sein Kumpel und Pianist Bijan Azadian.

Für seine Weihnachtsshow hatte Lars Redlich den Pianisten Bijan Azadian als Verstärkung mitgebracht.

Für seine Weihnachtsshow hatte Lars Redlich den Pianisten Bijan Azadian als Verstärkung mitgebracht.

Foto: Georg Salzburg (salz)

Am Mittwochabend ist die Kulturhalle in Dormagen komplett ausverkauft. Grund dafür ist der Stand-up-Comedian Lars Redlich, der bereits zum vierten Mal in Dormagen auftritt. Diesmal hat er sich Unterstützung mitgebracht, Bijan Azadian begleitet Redlich am Piano bei seiner „Lars Christmas Tour“.    ,,Mal ehrlich, wie oft haben wir Last Christmas von August bis heute schon gehört? Vier Minuten dauert der Song. 10.000 mal vier Minuten – so viel Zeit habt ihr gewollt oder nicht mit George Michael verbracht“,  begrüßt Redlich die Dormagener, „heute Abend bekommt ihr Last Christmas endlich mal in einer neuen Version.“ Bayrisch, jamaikanisch, in einer Hiphop Version, in einer Mozart-Version und einer Rammstein-Version. Redlich holte musikalisch wirklich alles aus dem Song heraus. „Das Publikum in Dormagen ist unglaublich. Ich komme immer sehr gerne her. Die Zuschauer geben mir ein tolles Feedback. Anhand ihrer Reaktionen erkenne ich, ob ich meine Arbeit gut oder weniger gut mache“, schwärmt Redlich.

Am Mittwoch hat Redlich seine Arbeit perfekt gemacht. Mit seiner Mischung aus Stand-up-Comedy, politisch kritischen Satiren und weihnachtlichem Musical-Darbietungen zog er das Publikum in den Bann. In seinem Programm war für Jung & Alt etwas dabei. Performt wurden unter anderem Teile von Disneys Eiskönigin, Rammstein und Wham. ,“Seine Stimme ist unglaublich. Sie sorgt bei mir jedes Mal für Gänsehaut“, schwärmt eine Zuschauerin. ,“Ich liebe seine Gags. Was er macht, macht er zu hundert Prozent“, fügt ihr Mann hinzu

Azadian überzeugte das Publikum mit seinem atemberaubendem Solo am Piano. „Die Musik ist mein Leben. Ich habe die Freiheit, meinen Traum zu leben. Das ist das größte Glück. Ich bin sehr dankbar, dass das Publikum von meiner Musik berührt wird, mir gerne zuhört und mir meinen Lebenstraum ermöglicht“, so Azadian. Der gesamte Saal sang gemeinsam „,In der Weihnachtsbäckerei“ und „O Tannenbaum“. ,,Die Stimmung war bombastisch“, freut sich Kulturamtsleiter Olaf Moll am Ende des Abends, „es hat so gut getan zu sehen, wie viel Spaß alle Besucher hatten. Es gab wirklich niemanden im Publikum, der heute Abend nicht mitgesungen oder gelacht hat. Ein wirklich durch und durch perfekter Abend“, schwärmte Moll.

„,Während der Pandemie habe ich zwei Online-Konzerte gespielt. Ich bin so glücklich, dass ich jetzt endlich wieder live bei den Menschen vor Ort sein kann“, erklärte Redlich, „der größte Lohn für einen Künstler, ist der Applaus des Publikums“, so Redlich.  „,Lars und ich kennen uns bereits von der Oberschule. Lars hat während der Pandemie begonnen, die Christmas Show vorzubereiten. Ich habe mich wahnsinnig gefreut, als er mich gefragt hat, ob ich mit auf Tour komme“, freut sich Azadian.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort