1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Radfahrer (84) stirbt bei Unfall in Hackenbroich

Tragödie in Dormagen : Pedelecfahrer (84) stirbt bei Unfall in Hackenbroich

Im Dormagener Stadtteil Hackenbroich hat sich am Mittwochmittag eine Tragödie ereignet. Bei einem schweren Verkehrsunfall ist ein 84-jähriger Pedelecfahrer ums Leben gekommen.

(ssc) Das teilte die Polizei mit. Ärzte im Krankenhaus konnten den Verunglückten nicht mehr retten.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei hatte sich der Unfall wie folgt zugetragen: Ein 31-jähriger Autofahrer aus Dormagen war am Mittag mit seinem Van auf der Kreisstraße 18 (Roggendorfer Straße) aus Richtung Köln-Worringen kommend in Richtung Dr.-Geldmacher-Straße unterwegs gewesen. Der 84-Jährige war unterdessen mit seinem Pedelec unterwegs und wollte anscheinend von der Claudiusstraße kommend die Kreisstraße 18 in Richtung „Am Klein-Sasserhof" queren. Bei diesem Versuch sei es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge gekommen, wodurch der Senior schwere Verletzungen erlitten habe, berichtete die Polizei am frühen Nachmittag.

Der Schwerverletzte wurde zunächst notärztlich direkt am Unfallort behandelt, an den von den Einsatzkräften auch ein Rettungshubschrauber beordert worden war. Der Mann wurde dann aber mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Senior noch gelebt, doch kurz darauf war er im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen.

Am Unfallort kam es vorübergehend zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Polizei hatte die betroffene Kreuzung für die Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme weiträumig gesperrt und auch, um eine gefahrlose Bergung der am Unfall beteligten Fahrzeuge gewährleisten zu können. Das Zentrale Verkehrsunfallaufnahmeteam habe seine Arbeit ebenfalls aufgenommen und die polizeilichen Maßnahmen unterstützt, so die Polizei. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauerten am Mittwochnachmittag noch an, hieß es.

(ssc)