1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Polizeihund stellt mutmaßliche Autoknacker

Einsatz in Delhoven : Polizeihund stellt mutmaßliche Autoknacker

Allerdings musste die Polizei die beiden verdächtigen Dormagener wieder auf freien Fuß setzen, weil ihnen zunächst keine konkrete Tat nachgewiesen werden konnte.

Nachdem Zeugen die Polizei am Mittwoch gegen 2.25 Uhr auf zwei verdächtige Personen an der Schwalbenstraße aufmerksam gemacht hatten, die mit Taschenlampen in abgestellte Fahrzeuge leuchteten, spürten die Beamten die Männer an der Gutenbergstraße auf. Beim Erkennen des Streifenwagens flüchtete das Duo in unterschiedliche Richtungen.

Einsatzkräften gelang es aber, sie mit der Unterstützung eines Diensthundes festzunehmen. Bei der Durchsuchung der mutmaßlichen Diebe wurden Taschenlampen und typisches Einbruchswerkzeug gefunden und sichergestellt. Die beiden 28 und 38 Jahre alten Dormagener mussten nach der zwischenzeitlichen Festnahme aber wieder freigelassen werden. Zum jetzigen Zeitpunkt konnte ihnen keine konkrete Tat nachgewiesen werden. Das Kriminalkommissariat 14 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und mögliche Geschädigte, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 zu melden.

Die Polizei empfiehlt, keine Wertsachen im Auto zurückzulassen, auch nicht für kurze Zeit. Oftmals reichen Dieben schon wenige Minuten, um gut sichtbare Gegenstände aus den Fahrzeugen zu stehlen. Info: http://www.polizei-beratung.de./ und www.polizei-beratung.de.

(ssc)