Dormagen: Nievering Open mit Lamas und Kinderparadies

Gewerbe- und Vereinsfest in Nievenheim : Nievering Open mit Lamas und Kinderparadies

Stefan Maxeiner, Vorsitzender des Gewerbevereins Nievering, hat einfach einen guten Draht „nach oben“: „Wir haben eine sehr gute Verbindung zum Heiligen Sebastianus, der uns Jahr für Jahr perfekte Wetterbedingungen beschert", sagte er am Wochenende beim Gewerbefest Nievering Open im Scherz.

Und er hatte allen Grund, gut aufgelegt zu sein, denn rund 70 ansässige Unternehmen, Einzelhändler und Institutionen hatten wieder ein attraktives Fest für alle Generationen auf die Beine gestellt. Rund um den Salvatorplatz waren die Stände aufgebaut, an denen zahlreiche Besucher sich aufhalten konnten.

 Besonders groß war in diesem Jahr das kulinarische Angebot mit Bratwurst aus eigener Herstellung, Gamba-Spießen, Tiroler Rösti und vielem mehr. Unter anderem stellten sich mit Karl-Heinz Lehn, Sascha Eggers, Simon Schwickerath und Paul Rong die neuen Pächter des Haus Schönewald vor und lockten mit leckeren Genüssen.

Dass Maibowle auch im Juni noch schmeckt, bewies das Team von Edeka Knell um Christian Knell, das Werbung für die Edeka-App machte, durch die Kunden von wöchentlich wechselnden Angeboten profitieren können. Vor allem die kleinen Besucher waren begeistert von den Lamas, die das Begegnungszentrum Delhoven mitgebracht hatte. Sie konnten sich professionell mit den Tieren fotografieren lassen, um eine bleibende Erinnerung an die Kuscheleinheit zu haben. Das Tambourcorps Eintracht Ückerath machte mit musikalischen Einlagen auf sein 100-jähriges Jubiläum im kommenden Jahr aufmerksam, für das im Mai ein großer Gala-Abend geplant ist.

Als große Bereicherung empfand Maxeiner das Kinderfest von Blumenhaus Katheer, das zugunsten der Initiative Schmetterling und dem Grenadierbatallion Nievenheim-Ückerath ausgerichtet wurde: „Ich wollte diesen Platz immer beleben, das hätte ich alleine nie geschafft", sagte er erfreut. „Mit den Angeboten an der Feuerwehr ist so ein Kinderparadies entstanden."

Mehr von RP ONLINE