1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Neuer „Dorfsheriff“ für Horrem und Delhoven

Sicherheit in Dormagen : Neuer „Dorfsheriff“ für Horrem und Delhoven

Carsten de Blaer folgt auf Gerd Klockow und tauscht sein Dienstmotorrad gegen einen Dienstroller ein. Er freut sich auf seine neue Aufgabe.

Polizeioberkommissar Carsten De Blaer ist der neue Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger in den Bezirken Delhoven und Horrem. De Blaer wird fortan als Nachfolger von Gerd Klockow agieren. Die Bezirksdienstbeamten, die es in jedem Ortsteil gibt, erfüllen eine wichtige Aufgabe. Sie sind für die Menschen wichtige polizeiliche Ansprechpartner und kennen als „Dorfsheriff“ die Sorgen  der in ihrem Bezirk lebenden Bevölkerung und Geschäftsleute. Sie helfen Kindern oder älteren Menschen im Verkehrsraum, begleiten Karnevals- und Schützenfestumzüge, beobachten während der Fußstreifen ihren Bezirk und sind stets ansprechbar für Anliegen in ihrem Viertel.

Carsten De Blaer freue sich auf seine neue Aufgabe und steigt von einem Dienst-Motorrad um auf einen Dienst-Roller. Damit ist der 43-Jährige in den Bezirken mobil. Er beschreibt sich selber als passionierter Motorradfahrer. De Blaer begann die Ausbildung zum Polizeibeamten im Jahr 2001 in Linnich. 2003 wurde er dann auf eigenen Wunsch in den Rhein-Kreis Neuss auf die Neusser Wache versetzt, versah hier Wachdienst. 2011 erfolgte die Versetzung auf die Leitstelle, wo er mit einer Unterbrechung von zweieinhalb Jahren, in denen er seinen Dienst in Düsseldorf versah, bis zu seiner Umsetzung zum Bezirksdienst tätig war.