Probleme in Dormagen Drohen Konflikte mit den Nachbarn wegen zu lauten Luft-Wärmepumpen?

Dormagen · Eine Luft-Wärmepumpe gilt als die klimafreundlichste Art zu heizen. Doch was passiert mit der nächtlichen Lärmbelästigung in Wohngebieten, wenn immer mehr dieser Heizungen installiert werden?

Installateur Phil Brand, Inhaber von SHB, setzt selbst auch auf eine Luft-Wärmepumpe.

Installateur Phil Brand, Inhaber von SHB, setzt selbst auch auf eine Luft-Wärmepumpe.

Foto: Andrea Lemke

Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Energie- und Wärmewende und sie werden immer zahlreicher: Luft-Wärmepumpen. Immer mehr Dormagener wollen ihren Beitrag zur Klimawende leisten, rüsten ihre Bestandsimmobilien um und setzen dabei auf diese Technologie. Allerdings: Luft-Wärmepumpen verrichten ihre Arbeit aber nicht geräuschlos. Diese Thematik hat der Rhein-Kreis Neuss als Untere Lärmimissionschutzbehörde bereits auf dem Schirm. „Vor dem Hintergrund der ständig wachsenden Zahlen der Luft-Wärmepumpen, ist davon auszugehen, dass es vermehrt zu Streitigkeiten in der Nachbarschaft kommen kann“, erklärt Benjamin Josephs, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Rhein-Kreis Neuss. Denn: In eng bebauten Gebieten können diese Geräte aufgrund ihrer Geräuschentwicklung störend sein.