1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Lesefee Maria Krücken lädt zum Blumenpflanzen ein

Aktion in Dormagen : Lesefee Maria Krücken lädt zum Blumenpflanzen ein

Die rührige Dormagenerin verteilt außer Büchern jetzt auch Blumensamen an Kindergärten und Grundschulen. Sie folgt damit dem Vorbild von Stadt und Landwirten und unterstützt die Bienen.

Die Ideen gehen ihr wahrscheinlich nie aus, auch oder gerade in Coronazeiten nicht: Um den Kontakt zu den Kindern in den Kindertagesstätten und Grundschulen auch während der Pandemie aufrecht zu halten und die Jungen und Mädchen für Bücher und Geschichten zu begeistern,lässt sich Dormagens Stadt-Lesefee Maria Krücken immer wieder etwas Neues einfallen. Ihr Projekt im Mai: die Blumenwiese.

„In Dormagen kümmern sich ja die Stadt, die Landwirte und viele andere Menschen schon darum, dass die Bienen genügend Nahrung finden. Da möchte ich mich mit den Kindern beteiligen“, erklärt Krücken im Gespräch mit unserer Redaktion. Deshalb hat sie sich aufs Fahrrad gesetzt und Blumensamen an verschiedene Einrichtungen verteilt. Mit Wicken, Korn- und Sonnenblumen sowie Vergissmeinnicht sollen schöne, kleine Blumenwiesen entstehen. Neun Kindergärten und drei Grundschulen machen bereits mit bei der Aktion, weitere sind willkommen, wie Krücken erzählt (Interessierte Einrichtungen können sich unter 0160 98126890 bei ihr melden).

  • Auch Kinder sind auf dem Nutzgartenfeld
    Naturaktion in Erkelenz : Peter Härtling Schule pflanzt Gemüse und Blumen
  • Maren Bevensen mit ihrem Buch, durch
    Romanveröffentlichung in Dormagen : Autorin schreibt über Mobbing und Autismus
  • Pünktlich geliefert: An der Pestalozzischule in
    Corona in Neuss : So bereiten sich die Grundschulen auf „Lolli-Tests“ vor

Begleitend zu dem Pflanzprojekt hat die Stadt-Lesefee passende Lektüre ausgewählt, die sie ihrer Klientel zur Verfügung stellt: „Der kleine Spross“ (eine Geschichte, in der es um einen Samen geht), „Die Biene Maja“ und das Erzähltheater „Die drei Schmetterlinge“. Außerdem verteilt Krücken Ausmalblätter zum Thema Pflanzen und Blumen.

Seit Ende 2017 ist Krücken nun schon als Stadt-Lesefee in Dormagen unterwegs – und immer noch voller Elan und Enthusiasmus. „Die Arbeit mit den Kindern macht sehr viel Spaß“, erzählt sie, „inzwischen sind wir schon so etwas wie eine große Familie.“ Was sie motiviert, die Jungen und Mädchen fürs Lesen zu begeistern, fasst sie in einem Satz zusammen: „Ein Kind, das liest, ist ganz bei sich.“

(ssc)