1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Jungen-Quartett kämpft im Fernsehen um den Sieg

Schüler aus Dormagen : Jungen spielen im Super Toy Club um den Sieg

Zwei Schüler des Leibniz-Gymnasiums bildeten mit zwei Mitstreitern aus ihrer Stadt ein Team für den Super Toy Club beim Sender Super RTL.

Ob alle dichtgehalten haben? Wenn ja, dann wird es für die Familien, Freunde und bekannten von vier Jungen aus Dormagen am 3. Oktober vor dem Fernseher spannend. Denn dann können sie verfolgen, wie sich das Quartett im Super Toy Club des Senders Super RTL geschlagen hat und ob es am Ende vielleicht sogar für de Sieg gereicht hat.

Die Schüler haben sich bei Super RTL dem bekannten Wettstreit zwischen Jungen und Mädchen gestellt. Dabei werden Spiele in Großformat gespielt: das Team, das besser ist, das die stärkeren Nerven hat oder das mit dem meisten Glück gewinnt.

Wie die Dormagener abgeschnitten haben, wird an dieser Stelle nicht verraten. Auf jeden Fall war die Aufregung groß. 45 Schüler des Leibniz Gymnasiums Dormagen (LGD) in Hackenbroich waren als Rückendeckung mit ins Aufnahmestudio nach Köln-Ossendorf gefahren, um ihre Mitschüler Tom van Groeningen und Ilyas Muslu sowie die beiden anderen Teammitglieder Gero Krueger und Ben Znidar kräftig anzufeuern. Die Schüler hatten den Unterricht etwas früher verlassen dürfen und waren mit dem Bus nach Ossendorf gebracht worden. Dort wurden ihnen alles Interessante gezeigt, ehe sie im Studio Platz nehmen durften. Währenddessen wurden bei den Spielern die T-Shirts angepasst, das Gesicht gepudert und die Frisur gestylt. Auf die Frage „Wie geht es dir?“, antwortete Teamcaptain Tom: „Ich bin echt aufgeregt.“ Sendetermin ist am 3.Oktober um 19.40 Uhr bei Super RTL.

(ssc)