1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: i-Dötzchen erhalten Brotdosen von der evd

Energieversorgung Dormagen : i-Dötzchen erhalten Brotdosen

Die Energieversorgung Dormagen hat nicht nur rund 600 Kindern mit ihrem Geschenk eine Freude, sondern sich auch um das Thema Nachhaltigkeit verdient gemacht.

Zermatschte Stullen und Mengen an Butterbrotpapier sollten in der Chemiestadt bald der Vergangenheit angehören: Die Energieversorgung Dormagen (evd) hat alle Schulneulinge in Dormagen mit einer robusten, wiederverwendbaren Brotdose beschenkt. An den insgesamt 13 Dormagener Grundschulen durften sich die rund 600 Schüler zudem über einen Reflektorbär, Malstifte und Traubenzucker in ihrer Box freuen.

„Die evd möchte den Kindern mit dieser Aktion einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt und den Ressourcen vermitteln. Die Brotdosen sind spülmaschinenfest und wiederverwendbar, so dass unnötiges Verpackungsmaterial für Butterbrote vermieden wird“, erklärt Klemens Diekmann, Geschäftsführer der evd, den Hintergrund der Aktion und das Anliegen seines Unternehmens. „Der Reflektorbär sorgt dafür, dass die Grundschüler auf dem Schulweg besser gesehen werden“, so Diekmann weiter.

Das kleine Geschenk zur Einschulung hat bereits Tradition bei der evd – bereits zum neunten Mal in Folge wurden die Dosen mit Kids-Club Maskottchen „Elli“ darauf an örtliche i-Dötzchen verteilt. Die Brotdosen wurden an das Sekretariat oder die Leitung der jeweiligen Grundschulen übergeben und dann weiter an die Kinder verteilt.