Poetry Slam in der „Kulle“ Die hundert Zuhörer waren auch Juroren

Dormagen · Andy Strauß und Lina Klöpper sind die Gewinner des Poetry Slams am Samstagabend in der „Kulle“. Was sie und die anderen Teilnehmer präsentierten.

Andy Strauß aus Hamburg konnte das Publikum in der „Kulle“ mit seinem Beitrag überzeugen. 
  Foto: G. Salzburg

Andy Strauß aus Hamburg konnte das Publikum in der „Kulle“ mit seinem Beitrag überzeugen. Foto: G. Salzburg

Foto: Georg Salzburg (salz)

Rund 100 Besucher kamen zum 2. Poetry Slam in die Kulturhalle in Dormagen – sie waren mehr als Zuhörer. „Hier entscheidet das Publikum, wer am Ende des Abends der Sieger wird“, erklärte der Moderator und Organisator der Veranstaltung, Jan Schmidt, zu Beginn des Events. „Alle Texte sind von den Künstlern selbst geschrieben, sie dürfen nicht länger als acht Minuten sein. Und es dürfen weder Kostüme noch Requisiten genutzt werden, um das Publikum zu überzeugen“, erläuterte Schmidt weiter. Das Publikum entscheide dann am Ende der acht Minuten, ob der Künstler überzeugen konnte. „Mit Hilfe von Punktetafeln, die sich im Publikum befinden, wird der Gewinner ermittelt.“