Dormagen: „Hitzefrei“ ist das Schlüsselwort an den Schulen

Unterrichtsfrei in Dormagen : „Hitzefrei“ ist das Schlüsselwort an den Schulen

Hitzefrei im Juni? Daran kann sich kaum ein Verantwortlicher in einer Schule erinnern. Die tropischen Temperaturen in dieser Woche mit möglichen 40 Grad am Mittwoch sorgen dafür, dass es für einige Schüler sogar mehr „hitzefrei“ als Unterricht gibt.

So ist die Wärme-Lage an den vier weiterführenden Dormagener Schulen:

Am privaten Norbert-Gymnasium in Knechtsteden ist für alle Schüler, egal ob Klasse fünf oder Oberstufe, am Dienstag und Mittwoch nach der sechsten Stunde Schluss – hitzefrei ab 12.50 Uhr. „Am Donnerstag beurteilen wir die Situation neu“, heißt es aus der Schule. An der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule in Nievenheim gibt es ein Novum: Eine Woche lang gibt es hitzefrei – natürlich nicht schon ab morgens, aber jeweils nach der fünften Stunde um 14.32 Uhr. „Wir hatten schon Schultage mit hitzefrei im Juni, aber noch nicht eine Woche lang“, erinnert sich Schulsekretärin Anja Golder. Betroffen sind die Schüler der Sekundarstufe 1.

Am Bettina-von-Arnim.Gymnasium in der Innenstadt endete der Unterricht am Montag bereits nach der zweiten Stunde. Am Dienstag gibt es ebenso keinen Unterricht: Für heute war eigentlich der Sponsored Walk geplant. „Aber angesichts von prognostizierten 37 Grad haben wir den natürlich abgesagt, um die Schüler zu schützen“, sagt Schulleiter Theodor Lindner. Am Mittwoch ist wegen Abiturprüfungen ebenso kein Unterricht – wahrscheinlich kommen hohe Temperaturen noch dazu. „In einem Flur herrschen Temperaturen wie am Grill“, so Lindner.

Am Leibniz-Gymnasium in Hackenbroich läutet die Schulglocke um 13.20 Uhr die Unterrichtsfreiheit ein, nach der sechsten Stunde ist heute hitzebedingt Schluss. Der Mittwoch, 26. Juni, ist ein unterrichtsfreier Studientag, weil an diesem Tag ganztägig mündliche Abiturprüfungen stattfinden. Am Donnerstag gilt für alle „hitzefrei“.

(schum)
Mehr von RP ONLINE