Personalentscheidung in Dormagen Fritz Bezold zum Ersten Beigeordneten gewählt

Dormagen · Fritz Bezold ist am Donnerstagabend im Rat der Stadt Dormagen mehrstimmig von der Politik zum neuen Ersten Beigeordneten gewählt worden. Er übernimmt die Verantwortung für mehrere Fachbereiche.

Vorgänger Robert Krumbein (l.) und die 1. Stellvertretende Bürgermeisterin Katja Creutzmann (r.) gratulierten Fritz Bezold, der mit seiner Familie zum Rat kam.

Vorgänger Robert Krumbein (l.) und die 1. Stellvertretende Bürgermeisterin Katja Creutzmann (r.) gratulierten Fritz Bezold, der mit seiner Familie zum Rat kam.

Foto: Susanne Dobler

Sein neues Amt besetzen wird der Familienvater, der mit Ehefrau und Kind im Ratssaal erschien, spätestens ab dem 1. Mai 2023. Für mindestens acht Jahre wird Bezold dann die Nachfolge von Robert Krumbein antreten. „Mit Fritz Bezold gewinnen wir eine kompetente Führungskraft mit großer Verwaltungsexpertise. Ich bin mir sicher, dass er den Verwaltungsvorstand sehr gut ergänzen wird“, hatte Bürgermeister Erik Lierenfeld bereits vor einigen Tagen gesagt. Im Rat wurde er von seiner Stellvertreterin Katja Creutzmann vertreten.

Fritz Bezold soll die Verantwortung für die Fachbereiche Integration und Soziales, Bildung, Kultur und Sport sowie Recht und Ordnung übernehmen. Er ist 51 Jahre alt und arbeitete mehr als 30 Jahre lang in verschiedenen Funktionen für die Stadtverwaltung Düsseldorf. Zuletzt war er gesamtstädtischer Leiter der dortigen IT mit rund 90 Mitarbeitenden. Davor war er lange Jahre als Führungskraft im Sachgebiet „Wirtschaftliche Hilfen“ tätig.

„Ich freue mich auf Dormagen, das ist eine unglaublich gut aufgestellte Stadt“, so Bezold. Er will verstärkt auf Ideen, Kreativität und Einsatz seiner Mitarbeiter setzen. Mit seiner Familie sucht der Kaarster nun ein Haus in Dormagen. Über die Gratulationen der Politikerinnen und Politiker am Donnerstagabend freute er sich sichtlich.

(kiba)