1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Feuerwehr löscht Brand in Nievenheim

Einsatz in Dormagen : Feuerwehr löscht brennendes Hausdach in Nievenheim

Erneut waren die Einsatzkräfte gefordert. Erst am Dienstag hatte es im Ortsteil Gohr gebrannt. Menschen kamen auch dieses Mal zum Glück nicht zu Schaden.

Dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr ist es zu verdanken, dass bei einem Brand in Nievenheim nicht noch größerer Schaden entstanden ist. An der Neusser Straße war am Mittwochabend zunächst ein Holzunterstand in Flammen aufgegangen. Beim Eintreffen der alarmierten Einsatzkräfte hatte das Feuer allerdings bereits auf das Dach eines Nachbargebäudes übergegriffen, berichtete Stadtsprecher Jonathan Benninghaus.

Die Bewohner dieses Hauses konnten in Sicherheit gebracht werden, so dass nach bisherigen Informationen niemand verletzt wurde. Auch den Brand konnten die Feuerwehrleute schnell unter Kontrolle bringen. Mit vereinten Kräften und einem unverzüglich eingeleiteten Löschangriff verhinderten  sie, dass sich das Feuer noch weiter ausbreiten konnte.

Noch ungeklärt ist bisher, wie es zu dem Brand kommen konnte. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

An dem Einsatz in Nievenheim waren nach Angaben aus dem Dormagener Rathaus insgesamt 41 Einsatzkräfte aus der Hauptwache und der Freiwilligen Feuerwehr in Nievenheim sowie ein Rettungswagen beteiligt. Die Wachbereitschaft auf der Hauptwache wurde während der Zeit des Einsatzes durch den Löschzug Straberg der Freiwilligen Feuerwehr sichergestellt. Während der Einsatzmaßnahmen war die Neusser Straße im Bereich der Einsatzstelle für den Verkehr gesperrt.

Erst am Dienstag hatte es im Dormagener Ortsteil Gohr gebrannt. Dort war ein Schuppen an der Straße „In der Lüh“ in Brand geraten. Die Feuerwehr war mit mehreren Einheiten ins Bergdorf gefahren. Der Schuppen hatte als Lager für Werkzeuge, Gartengeräte und Brennholz gedient.

(ssc)