1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Festival Alte Musik erhält Förderung vom Land

Kultur in Dormagen : Festival Alte Musik erhält Förderung vom Land

Das „30 Jahre Festival Alte Musik Knechtsteden“ zählt zu den insgesamt 107 Projekten der Freien Musikszene in Nordrhein-Westfalen, die von der Landesregierung mit insgesamt drei Millionen Euro gefördert werden.

Dormagen Die in der Regel einjährige Projektförderung soll es freien Künstlern beziehungsweise Ensembles ermöglichen, ihre künstlerischen Ideen umzusetzen und zu präsentieren – auch in Zeiten der Pandemie, die besonders die Kultur-Branche schwer getroffen hat.

Die geförderten Vorhaben umfassen dabei unterschiedliche Genres, die von Alter Musik, Klassischer Musik und Elektronik über Neue Musik bis hin zum Jazz reichen. Sowohl einzelne Musiker oder Ensembles als auch ganze Festivals und Veranstaltungsreihen können vom Land NRW gefördert werden.

„Unterstützung bei der Planung ist jetzt extrem wichtig, da die Auftrittsverbote und der Ausfall vieler Konzerte und Veranstaltungsreihen die freien Musikerinnen und Musiker hart getroffen haben. Jetzt gilt es umso mehr dafür zu sorgen, das künstlerische Schaffen wieder zu beleben“, sagt die CDU-Landtagsabgeordnete Heike Troles zu der Bekanntgabe der Landesregierung, dass das Dormagener Festival einen Teil des Geldes erhalten soll. „Ich freue mich, dass das ‚Festival Alte Musik Knechtsteden‘ von der Förderung profitiert und gratuliere sehr herzlich. Wenn die Inzidenzwerte weiter sinken und stabil bleiben, bin ich zuversichtlich, dass das Festival „30 Jahre Vielfalt!“ im September 2021 stattfinden kann.“

(NGZ)