1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: FC Zons läuft 550 Kilometer für den guten Zweck

Engagement in Dormagen : FC Zons läuft 550 Kilometer für den guten Zweck

550 Kilometer ist die Erste Mannschaft des FC Zons im April für den guten Zweck gelaufen, bei einer Art „Sponsorenlauf“ hat die Mannschaft 1000 Euro gesammelt, die sie in dieser Woche spendete.

„Die Spieler hatten von mir die Anweisung, während des Lockdowns laufen zugehen. Vor ein paar Monaten kam uns dann die Idee, für den guten Zweck zu laufen“, erzählt Trainer Thomas Boldt.  Wie damals in der Schule haben die Fußballer sich also Sponsoren gesucht und für jeden Kilometer eine kleine Summe Geld eingeheimst. „Es war eine super Sache, denn wir konnten so das Training mit einer tollen Aktion verbinden. Der Großteil der Mannschaft hat mitgemacht. Es ist schwierig, sich im Lockdown fit zuhalten, doch so hat es dann gleich doppelt Sinn gemacht“, so der Trainer.

Die erlaufene Summe über 1000 Euro hat die Mannschaft auf zwei Projekte im Stadtgebiet aufgeteilt: 600 Euro gingen dabei an den Eselpark Zons. „Es war uns ein Anliegen, dass wir auch etwas Lokales hier in Zons unterstützen und wir haben und gemeinsam für den Eselpark entschieden, der durch die Corona-Krise auch schwer zu kämpfen hatte. Peter Norff hat sich wahnsinnig gefreut und war sehr überrascht.“ Die übrigen 400 Euro gingen an die „Roland“-Gruppe des Raphaelshaus. „Es ist großartig, was in dieser Einrichtung geleistet wird und das wollten wir unbedingt unterstützen. Bei der Übergabe haben wir uns Zeit genommen, die Kinder und Jugendlichen kennenzulernen, es war wirklich toll.“ Es stehe auch bereits fest, wofür die Kinder und Jugendlichen der Gruppe ausgeben wollen, denn einstimmig wurde beschlossen, dass man in neue Zelte investiere - damit ist das nächste Zeltlager gerettet.