Kinderbetreuung in Dormagen Fast 20 Prozent wollen keinen Kita-Platz

Dormagen · Am Dienstag kommender Woche startet das neue Kindergarten-Jahr. Die Stadt sieht sich gut aufgestellt, kann alle Kinder unterbringen. 159 Kinder aus dem „U3-“ und „Ü3“-Bereich haben keinen Bedarf angemeldet.

Wenn nächste Woche das neue Kindergartenjahr startet, ist nach Angaben der Stadt für alle Kinder, die wollen, ein Platz vorhanden.

Wenn nächste Woche das neue Kindergartenjahr startet, ist nach Angaben der Stadt für alle Kinder, die wollen, ein Platz vorhanden.

Foto: dpa/Heiko Rebsch

Wenn am kommenden Dienstag die Kindertagesstätten zum neuen Kitajahr 2023/24 öffnen, gibt es in Dormagen die komfortable Situation, dass alle Kinder unter und über drei Jahren einen Betreuungsplatz in einer Kindertagesstätte bzw. in einer Tagespflege haben. Mike Wetzel, der neu diesen Fachbereich leitet, nennt Zahlen: Für den Bereich der Unter-Dreijährigen sind 430 Kinder „versorgt“, bei den Über-Dreijährigen sind es 233. Damit werden fast 81 Prozent aller Kinder im Kindergarten in Einrichtungen betreut sein. Im Umkehrschluss: 159 Kinder, das sind 19,3 Prozent, bleiben „ohne“.