1:4 in Heidenheim: Köln steigt zum siebten Mal aus der Bundesliga ab – VfL Bochum muss in die Relegation
EILMELDUNG
1:4 in Heidenheim: Köln steigt zum siebten Mal aus der Bundesliga ab – VfL Bochum muss in die Relegation

Wohnungsnot in Dormagen Initiative sucht Lösungen für das Wohnraumproblem

Dormagen · In Dormagen fehlen bis 2030 rund 850 Wohnungen. Eine Expertenrunde erarbeitet eine Wohnraumvision, die als Grundlage für politische Entscheidungen dienen kann. Die Details.

Während in der Norbertstraße in Straberg durch den Ankauf von Grundstücken neuer Wohnraum entsteht, gibt es auch Beispiele, wo dies nicht gelungen ist.

Während in der Norbertstraße in Straberg durch den Ankauf von Grundstücken neuer Wohnraum entsteht, gibt es auch Beispiele, wo dies nicht gelungen ist.

Foto: Andrea Lemke

Während sich in Berlin die Baubranche zum Wohnungsbaugipfel traf und deutlich machte, dass die Wohnungsbaukrise die gesamte deutsche Wirtschaft hart treffen könnte und deshalb neue Subventionen forderte, die aber abgelehnt wurden, fand in Dormagen bei Laufenberg Immobilien die zweite Expertenrunde „immovativ“ statt. Die Probleme in Dormagen sind nicht anders als beim Wohnungsbautag in Berlin. Zu lange Bearbeitungszeiten von Förderanträgen beim Rhein-Kreis Neuss, zu viel Bürokratie, vor allem aber zu wenig Wohnraum und Bauland.