Dormagen: Eheleute Ingeborg und Hans Knecht feiern Eiserne Hochzeit

Eiserne Hochzeit in Dormagen : Die Liebe begann mit einer Motorrad-Tour

Eheleute Hans und Ingeborg feiern heute Eiserne Hochzeit.

Die ersten Blicke tauschten sie auf einer Party aus, dann dauerte es vier Monate und schon standen Hans und Ingeborg vor dem Traualtar. Das war im April 1954. Heute feiern die Eheleute Knecht ihre Eiserne Hochzeit, auch, wenn die beiden wegen ihres hohen Alters (er ist 90, sie 85) kürzer treten müssen. Ein Beisammensein mit der Familie, das wollen sie trotzdem.

Der Beginn dieser Liebe, er ist aufregend und sie hält auch 65 Jahre später noch. Die Schwester von Hans Knecht ist damals eine gute Freundin von Ingeborg. Sie stellt die beiden vor, noch am selben Abend fährt Hans seine zukünftige Frau mit dem Motorrad nach Hause.

Dann ging alles schnell. Das Paar heiratet, schon bald ist das erste Kind da. Heute haben die Eheleute Knecht drei Kinder, sieben Enkel und zwei Urenkel. Hans arbeitet viele Jahre als Schmied, während Ingeborg zu Hause bleibt, die Kinder versorgt und sich um den gemeinsamen Bauernhof kümmert. Bis heute halten sie Tiere, zumindest noch Hühner, viel mehr lässt das Alter nicht zu. Und ohnehin: Wäre da nicht das Mehrgenerationenhaus, in dem das Paar zusammen mit der Tochter und den Enkeln lebt, wären sie auf ein Pflegeheim angewiesen.

Deshalb können Ingeborg und Hans auch ihren Hobbys weiter nachgehen. Zum Beispiel den Doppelkopf-Abenden. „Wir treffen uns immer mit zwei Freunden“, sagt Ingeborg Knecht. Früher verreisten sie auch gerne. Oft ging es in die Natur, zusammen mit den Kindern schliefen sie im Zelt, das Paar fuhr nach Österreich und ins ehemalige Jugoslawien, aber auch zu Flusskreuzfahrten brach es auf. Etwa über die Donau, den Rhein und die Rhone in Frankreich.

Nur was ist nun ihr Geheimnis, wie haben sie es geschafft, bis ins hohe Alter die Liebe aufrecht zu halten? „Wir haben uns einfach immer ganz gut verstanden, und uns über alles ausgesprochen, wenn es denn mal Probleme gab“, sagt Ingeborg Knecht.

Mehr von RP ONLINE