Dormagen: Drei Schulen werden von Bayer-Stiftung gefördert

Naturwissenschaftliche Konzepte : Bayer-Stiftung fördert Dormagener Schulprojekte

42 naturwissenschaftliche Projekte fördert die Stiftung mit rund 380.000 Euro. Auch drei Dormagener Schulen profitieren.

Die Bayer-Stiftung hat 42 Bildungsprojekte neu in ihr Schulförderprogramm aufgenommen. Mit der Realschule Hackenbroich (3262 Euro), dem Bettina-von-Arnim-Gymnasium (14.733 Euro) und der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule (6000 Euro) werden auch drei Projekte von Dormagener Schulen unterstützt. Insgesamt fördert die Bayer-Stiftung Projekte mit rund 380.000 Euro, die die Verbesserung des naturwissenschaftlichen Unterrichts an Schulen sowie außerschulischen Bildungseinrichtungen zum Ziel haben.

Die Realschule Hackenbroich erhält das Geld für ihr Projekt „Werkstatt ,Inklusion` – Schüler mit Förderbedarf für Naturwissenschaften begeistern und in der Berufswahl unterstützen“. Im Rahmen dieses Projektes werden Schüler mit dem Förderbedarf „Lernen“ unterstützt, die im Rahmen der Inklusion an der Realschule unterrichtet werden. „Diese Schüler brauchen – auch im Bereich der Berufsvorbereitung – andere Förderbedingungen als die anderen Schüler, weshalb wir im kommenden Schuljahr eine Werkstatt aufbauen, in der die Schüler experimentieren und einfache Arbeiten durchführen und durch die unter anderem auch deren Feinmotorik geschult werden soll“, sagt Realschulleiter Alois Moritz. Mit dem Geld sollen Experimentier- und Metalbaukästen finanziert werden.

Die Bertha-von-Suttner-Gesamtschule erhält das Fördergeld für das Projekt „Berthas Garten – Der Schulgarten, der Weg zur Nachhaltigkeit im Kleinen“. Mit dem Projekt versucht die Schule, bei den Schülerinnen und Schülern das Interesse an Flora und Fauna zu wecken. „Mit dem Fördergeld wollen wir neue Pflanzen, Werkzeug und Nistkästen kaufen“, sagt Lehrer Günter Möller, der das Projekt an der Gesamtschule leitet. „Hinter dem Projekt steckt die Idee, dass die Schüler mit der Natur direkt in Kontakt kommen und auch aktiv mitgestalten können, indem sie zum Beispiel Beete auf dem Schulgelände selbst anlegen.“

  • Dormagen : Bayer-Stiftung fördert Schulprojekte
  • Alpen : Gelsenwasser fördert Bildungsprojekte
  • Voerde : Stiftung fördert zwei Schulprojekte in Voerde

Das Bettina-von-Arnim-Gymnasium bewarb sich mit dem Projekt „Fit fürs Leben mit Technik Türmen“. „Technik Türme sind spezielle Experimentierkästen, mit denen die Schüler Physik- und Chemie-Experimente durchführen können“, sagt Ina Hohn, die projektverantwortliche Lehrerin. „Wir wollen den Schülern damit auch die Angst vor Themen aus Ingenieurs-Bereichen nehmen.“ Vier solcher Technik Türme möchte das Gymnasium mit dem Fördergeld anschaffen; zwei für die Klassen fünf und sechs und zwei, die für Grundschüler bestimmt sind.

Mehr von RP ONLINE