Ehejubiläum in Dormagen Dorothea und Joachim Wank feiern Diamantene Hochzeit

Dormagen · 60 Jahre verheiratet zu sein, dazu brauche man Durchhaltevermögen, sagt das Ehepaar Wank. Das Jubiläum wird groß mit Familie und Freunden gefeiert.

Joachim und Dorothea Wank freuen sich auf die Feier zu ihrem Ehejubiläum.  Foto: privat

Joachim und Dorothea Wank freuen sich auf die Feier zu ihrem Ehejubiläum. Foto: privat

Foto: privat

Am 30. August 1963 heirateten Dorothea und Joachim Wank im Altenberger Dom, nach einer sehr klassischen Verlobung und einem sehr romantischen Heiratsantrag, wie beide erzählen. „Kennen- und lieben gelernt haben wir uns bereits während meines ersten Studiums in Wiesbaden. Für mich war direkt klar, dass Dorothea die Frau für mein Leben wird“, erinnert sich Joachim Wank. Ein lukratives Angebot von Bayer habe das junge Paar nach Dormagen gelockt, wo beide seit 1968 in ihrem Eigengeim leben.

Während Joachim Wank sein zweites Studium begann, hielt Dorothea zunächst zuhause mit den gemeinsamen Kindern die Stellung. Doch nur Hausfrau und Mutter zu sein, war ihr zu wenig. Bis 1997 unterrichtete sie als Lehrerin an der Grundschule in Dellhoven, bis sie 1997 in Rente ging. „Für mich war es am Anfang sehr schwer, nicht mehr zu unterrichten. Die Kleinen haben mir wirklich gefehlt. Es hat erst aufgehört, als unsere erste Enkelin in die Schule kam und ich wusste, dass ich durch sie wieder ein bisschen am Schulleben teilhaben kann“, erzählt. Dorothea Wank. Beide haben viel gearbeitet, es sei nicht immer leicht gewesen. Umso mehr haben sie ihre gemeinsame Freizeit genossen. Das Paar war zusammen im Tennisclub aktiv, fuhr zum Skifahren oder tanzte im Club, wann immer es eine Gelegenheit gab. „Die Tanzgruppe gibt es auch heute noch. Wir treffen und einmal im Monat mit zehn weiteren Paaren. Immer in einem anderen Lokal. Wir tanzen und quatschen und erfreuen uns am Leben. Das ist richtig toll, dass wir trotz unseren Alters noch alle zusammen sein können. Monat für Monat“, berichtet Dorothea Wank. Das Geheimnis ihrer langen Ehe sei Durchhaltevermögen beider Partner. „Man braucht unglaublich viel Verständnis füreinander und gegenseitiges Vertrauen. Anders kann das nicht funktionieren“, sagen beide. Die beiden feiern am kommenden Freitag ganz groß mit Freunden, Kindern und Enkelkindern. Wir genießen, dass wir noch gesund und glücklich zusammen sein können“, freut sich das Paar.