Dormagen: Chefarzt für Studie über Beatmung von Risikopatienten ausgezeichnet

Dormagen : Auszeichnung für Chefarzt am Kreiskrankenhaus

Über eine weitere Auszeichnung darf sich Professor Stefan Soltész, Chefarzt der Klinik für Anästhesie am Krankenhaus Dormagen, freuen: Sein wissenschaftlicher Beitrag über die Beatmung von Risikopatienten stieß international auf viel Beachtung und wurde von der Fachzeitschrift „Anaesthesia“ zu einem der besten Artikel 2017 gekürt.

Patienten unter Vollnarkose müssen fast immer beatmet werden. Kenntnisstand war bislang, dass Muskelrelaxantien – Medikamente zur Entspannung der Muskulatur – die Beatmung erleichtern können. Da sie aber die Atemmuskulatur lähmen, verhindern sie, dass der Patient selbstständig atmet. Das wirft die Frage auf, welches Risiko höher zu bewerten ist: erschwerte Beatmung oder die vergebene Chance auf schnelle Rückkehr der Spontanatmung. Das Team um Professor Soltész führte bei Patienten Protokoll über die gemessene Qualität der Maskenbeatmung. Dabei unterschied es zwischen den Daten vor der Gabe eines Muskelrelaxans und denen danach. Ergebnis: Es wurde immer eine Verbesserung der Beatmung erreicht, eine Verschlechterung trat in keinem Fall ein.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE