1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Bürger sollten Chance zu Verbesserungen für Fußgänger nutzen - ein Kommentar

Fußgänger-Projekt in Dormagen : Unbedingt die Chance nutzen!

Viel zu oft werden Belange von Fußgängern nicht angemessen berücksichtigt. Die Stadt Dormagen will das ändern. Doch auch die Bürger sind gefordert.

Es war der erste Schultag nach den Ferien, es war heiß und manch einer womöglich noch in Urlaubsstimmung: alles nachvollziehbare Gründe, Garten, Park oder Balkon der Kostenpflichtiger Inhalt Auftaktveranstaltung zum Fußverkehrs-Check am Mittwoch in der Kulturhalle fernzubleiben. Nichtsdestotrotz hätte der professionell vorbereitete Abend mehr als nur knapp 20 interessierte Einwohner verdient gehabt.

Denn noch viel zu oft werden Belange von Fußgängern im Vergleich zu denen von Rad- oder Autofahrern nicht angemessen berücksichtigt. Dabei wird das Zu-Fuß-Gehen angesichts Energieknappheit und Klimawandel mit großer Sicherheit an Bedeutung gewinnen. Zudem spart es Geld und ist gut für die Gesundheit.

Mit dem Projekt haben die Dormagener die Chance, ihre eigenen Vorstellungen von Verbesserungen für Fußgänger einzubringen, die sollten sie sich icht entgehen lassen. Also: Die Oktober-Termine für die beiden Rundgänge vormerken und mitgehen!

Dass Dormagen an dem Landesprojekt teilnehmen kann, ist übrigens nicht selbstverständlich: 20 andere Kommunen hatten sich vergeblich beworben.