1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen blüht auf: Grünes Projekt: Natur pur in der Innenstadt

Natur pur in der Innenstadt : So blüht Dormagen auf

Neue Bepflanzung in der Innenstadt: Die Bürgerstiftung Dormagen startet mit vielen weiteren Akteuren die Aktion „Dormagen blüht auf“. Das steckt dahinter.

Vielleicht wird sich am vergangenen Wochenende der ein oder andere gewundert haben, dass am frühen Samstagmorgen Mitarbeiter der Bürgerstiftung der Stadt Dormagen und einige Helfer mit Gießkannen und Blumenerde bewaffnet auf der Kölner Straße geackert haben.  Bei einem Spaziergang durch die Innenstadt wartet nun alle paar Meter einer von 30 neuen Pflanzkästen auf. Hintergrund dieser Begrünung der Innenstadt ist das Projekt „Dormagen blüht auf“. Gemeinsam haben SWD, Cido, Chempark und die Bürgerstiftung Dormagen diese Aktion ins Leben gerufen.

Die Kästen, die unter anderem auf dem Marktplatz und Rathausvorplatz zu bestaunen sind, sind alle in verschiedene Themengebiete eingeordnet. So sind einige je nach Blühfarbe sortiert zum Beispiel in den Farben blau und gelb, ganz nach dem Motto: „Farbe aus der Natur das ganze Jahr“. Weitere Kästen sind ausgestattet mit Nutzpflanzen wie Bohnen, Erbsen, Grünkohl, Mangold und Meerrettich oder Kästen mit Kräutern und Heilkräutern, sowie Duftpflanzen. „Die Duftpflanzen ermöglichen je nach Tageszeit andere Geruchserlebnisse: die einen Pflanzen duften morgens, die anderen nachmittags, andere abends und sogar Nacht-Dufter gibt es“, freuen sich die Projektverantwortlichen der Bürgerstiftung Dormagen, Gabi Schirdewan, Carola Bley und Nicole Kallwies-Meuser über das Ergebnis.

  • Nachhaltigkeit und Natur : Wald-Guide live aus dem Tannenbusch in Dormagen
  • Ein Kohlweißling – der in Krefeld
    Naturschutzbund in Krefeld : Aktion Schmetterlinge und Nachtfalter zählen
  • Förster Karl Zimmermann hat diesen wilden
    Langenfeld/Monheim: Appell an Spaziergänger und Hundehalter : Förster und Biologische Station: Natur achten

Ein weiteres Thema sind Gegensätze: Miniaturen und Giganten sowie besondere Blattformen. Auch für die Kinder ist gesorgt: So wurden besondere Kinderbeete bepflanzt, bei denen die Kästen zum Teil mit Plexiglas bestückt sind, sodass die Wurzeln und das gesamte Erdreich zu sehen sind. Die Staude des Jahres 2021, die Schafgarbe, steht direkt vor dem Rathaus.  Natürlich spielt auch bei dieser Aktion der Insekten-Schutz eine Rolle: „Jeder Kasten ist insektenfreundlich, das war für uns ein wichtiger Punkt. Ende dieser Woche  werden dann auch Insektenhotels aufgebaut, damit diese auch eine nahe Heimat haben“, erklärt der Vorstand der Bürgerstiftung. „Uns geht es bei dem Projekt nicht nur darum, dass es schön aussieht, sondern auch um einen pädagogischen Ansatz und um Wissensvermittlung.“ Daher sollen zeitnah Infoschilder an jedem der Kästen angebracht werden. Dort wird erläutert, wann sie blühen und wozu sie verwendet werden.

Auch Bürgermeister Erik Lierenfeld ist begeistert: „Die Pflanzen mit ihren vielen verschiedenen Blüten sorgen für sommerliche Gefühle. Neben dem Klimagarten an der Florastraße, den wir vor einigen Wochen eröffnet haben, ist diese Aktion ein weiterer Schritt zu einer grüneren Innenstadt.“

„Der Chempark Dormagen unterstützt die Aktion der Bürgerstiftung sehr gerne. Das Konzept der Bürgerstiftung lädt die Bürgerinnen und Bürger dazu ein, sich intensiver mit den vielfältigen Pflanzenarten zu beschäftigen, diese mit den Sinnen zu erleben und auch noch neue Arten kennenzulernen“, so der Leiter des Büros für Politik- und Bürgerdialog, Jobst Wierich.

(kiba)