Dormagen: Bewohner des Seniorenheims Alloheim zeigen ihre Kunstwerke

Seniorenheim Dormagen: Alloheim-Bewohner zeigen stolz ihre Kunstwerke

Kunstaktion im Seniorenpflegeheim – Werke der Bewohner werden gezeigt.

Sonne, Mond und Sterne genauso wie Pflanzen- und Tierformen – allesamt in herbstliches Gold gehüllt. Und dazwischen die strahlenden Gesichter der stolzen Künstlerinnen und Künstler. Elf Bewohner des Alloheims haben in den vergangenen Monaten an den Skulpturen gearbeitet. Sogenannte „Sculpture-Blöcke“ – ein leicht zu bearbeitender Kreativwerkstoff aus PU-Hartschaum – wurden in Form gebracht und mit Blattgold und -silber auf Hochglanz gebracht. Spaß, Neugier und Sich-selbst-ausprobieren stand für die „alten Meister“ im Vordergrund. Unterstützt und angeleitet wurden sie dabei von der Künstlerin und Gerontotherapeutin Yvonne Wilczynski vom Verein Kunstpaten. Der Chempark-Betreiber Currenta fördert die Kunstpaten an allen drei Standorten Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen. Eine Vernissage in der Senioren-Residenz in Dormagen zeigte die Kunstwerke jetzt der Öffentlichkeit.

Mit dem Projekt ist die Kunstpatin sehr zufrieden. „Viele Teilnehmer wissen gar nicht, was in ihnen steckt. Peu à peu legen wir hier richtige künstlerische Talente frei“, erklärt Wilczynski. Häufig unterstützen sich die Senioren gegenseitig und gleichen so verschiedene Handicaps aus – seien es die schwächer werdenden Augen oder die motorisch nicht mehr ganz so sicheren Hände. „Das ist eine tolle Abwechslung, wir freuen uns über die fertigen Kunstwerke, die jetzt als bleibende Eindrücke für alle Bewohner und Besucher zu sehen sind“, sagt Sabine Schenk, Leiterin des sozialen Betreuungsdienstes im Alloheim, erfreut. „Die Kunstpaten leisten eine ganz großartige Arbeit, und deshalb ist es uns wichtig, diese zu unterstützen“, erklärt Jobst Wierich, Leiter Politik- und Bürgerdialog des Chemparks Dormagen.

(cw-)
Mehr von RP ONLINE