Dormagen: Ausnahme-Musiker bei Rotarier-Benefiz-Konzert

Klassik-Konzert in Dormagen : Gebrüder Lipstein begeisterten in Zons

Gut 120 Besucher folgten der Einladung des  Rotary Clubs Dormagen  in die Nordhalle im Museum Zons, wo ein hochkarätig besetztes  Benefizkonzert auf dem Programm stand.

Das Publikum erlebte ein fantastisches Klassik-Konzert mit den beiden längst bereits  auf allen wichtigen Bühnen der Welt auftretenden Ausnahme-Musikern Rafael (Klavier) und Manuel Lipstein (Violoncello). Stücke von Mendelssohn über Rachmaninov bis hin zu Beethoven begeisterten die Zuhörer, die mit Beifall für die rundum gelungene Darbietung der beiden hochmusikalischen  Brüder nicht sparten, die erstmals ein Konzert in Dormagen gaben. .

Club-Präsidentin Fiona Missaghian-Moghaddam bedankte sich bei den Künstlern, die komplett auf eine Gage zu Gunsten des guten Zwecks verzichtet hatten. Die gesamten Einnahmen des Konzertes kommen dem Verein „Herzen für eine neue Welt“ zugute. Ein bewegender Film informierte zu Beginn des Abends über die nachhaltige Arbeit des Vereins in Peru.

Nach dem Konzert lud der Rotary Club Dormagen noch den Rotary Club Uden zu einem Abendessen ins Hotel Friedestrom ein. Die Niederländer waren mit 20 Clubmitgliedern zum Konzert extra aus Uden angereist und spendeten 500 Euro für die Kinder in Peru. Insgesamt kann der Rotary Club Dormagen nun eine Spende in Höhe von 3.500 Euro an Herzen für eine neue Welt“ überweisen.

Bereits vor einem Jahr hatten 15 Dormagener Mitglieder das Kinderdorf Munachay besucht, das der Rotary-Club Dormagen seit mehr als einem Jahrzehnt unterstützt.