1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Adventliche Stimmung beim Weihnachtsmarkt in Stürzelberg

Veranstaltung in Dormagen : Adventliche Stimmung beim Weihnachtsmarkt in Stürzelberg

Winterliche Kälte, stimmungsvolle Musik und weihnachtlich dekorierte Stände – dazu ein dampfender Glühwein und süßer Kuchen. Das und noch viel mehr macht den beliebten zweitägigen Stürzelberger Weihnachtsmarkt aus.

Schon längst lockt er nicht nur Gäste aus der näheren Umgebung an.

„Als ich damals die Idee hatte, einen kleinen, aber feinen Weihnachtsmarkt ins Leben zu rufen, hat niemand daran geglaubt, dass das Konzept aufgeht“, erinnert sich Agnes Meuther, Vorsitzende des Stürzelberger CDU-Ortsverbandes und Organisatorin des vorweihnachtlichen Treibens. „Besonders wichtig ist es uns, dass ausschließlich Privatpersonen und Vereine ihre Stände und Buden aufbauen.“ 28 waren es bei der 17. Auflage, mehr geht nicht. Zu kaufen gab es hübsche Weihnachtsdeko, dicke selbstgestrickte Socken oder Kulinarisches. Besondere Spirituosen gab es am Stand von Sandra Ohmen, die nach 2018 zum zweiten Mal mitmachte. „Ich betreibe einen Online-Shop und liebe den Austausch mit den Kunden“, schwärmte sie. Neben Rum und Gin war der finnische Jahrgangsglühwein Loimu Glögg der Publikumsliebling. Mehrere Schützenzüge der St.-Aloisius-Bruderschaft bewirtschafteten Stände, schenkten Glühwein aus, reichten Essen über die Theke.

„Am Freitagabend bei der Eröffnung war auf dem Platz kein Durchkommen, es waren weit über 500 Besucher da“, schätzte Meuther. Darunter Besuch aus Österreich und den Niederlanden. „Der Weihnachtsmarkt ist einfach toll, ein echter Geheimtipp. Seitdem wir ihn vor einigen Jahren zum ersten Mal besucht haben, kommen wir immer wieder“, sagte Sandra Egmond aus Köln. Sie hatte zwar nicht die weiteste Anreise, ist aber ein großer Fan des Stürzelberger Marktes.

Das Zelt stellte das Männerballett vom Zug „Stolzer Hirsch“, in dem die kleinen Besucher am Samstag zwei Vorstellungen des Puppentheaters Maatz sehen konnten. Schon traditionell verkauften Herbert Engels und Martina Busch-Engels feinen Senf für den guten Zweck – für das Zirkusprojekt des Integrativen Kindergartens. Die kfd, die viel gebastelt und gebacken hat, spendet den Erlös der Hospizbewegung Dormagen. Und nicht zuletzt tut auch der Nikolaus Gutes: Mit langem weißen Bart und in passender Montur ließ sich Ralf Metzen gegen eine Spende fotografieren – zugunsten des Kinderhospizes Regenbogenland.