Dormagen: Der Theater-Macher

Dormagen: Der Theater-Macher

Der Dormagener Kai Wolters ist als Disponent für Spielplan und Proben des Rheinischen Landestheaters Neuss zuständig. Für das nächste Jahr bereitet er ein eigenes Musiktheaterstück als Autor und Regisseur vor.

Pilgern bis ans Ende der Welt. So ist sein Liederabend mit Live-Musik untertitelt, den der Gohrer Kai Wolters (40) im nächsten Jahr auf mehrere Bühnen bringen wird. "Auszeit! Ein musikalischer Seelenritt" vereint acht Schauspieler und fünf Live-Musiker, die mit umgetexteten Liedern spannende Begegnungen und Weiter-Entwicklungen auf der Pilgerreise darstellen — passend zum Thema "Glauben" der Spielzeit 2012/13 am Rheinischen Landestheater (RLT) Neuss.

Als Disponent ist Wolters beim RLT in Neuss für die Erstellung des Spielplans und die Probenzeiträume zuständig. Allerdings ist er nicht nur organisatorisch, sondern auch künstlerisch tätig, hat als Schauspieler, Regieassistent und Autor gearbeitet. Geboren in Frankfurt am Main, wohnt Wolters seit fast elf Jahren in Gohr mit seiner Frau Britta, die er in München auf der Schauspielschule kennengelernt hat. Tochter Lena (13) und Sohn Yorick (10) komplettieren die Familie. "Wir fühlen uns in der Nachbarschaft in Gohr wohl", sagt Wolters.

Nach einigen Theaterengagements kam er 1998 zum Landestheater nach Neuss, wo er zunächst als Schauspieler und Regieassistent arbeitete. Beim Umzug des Theaters zur Oberstraße wurde ihm der Disponenten-Job angeboten wurde, der ihm flexiblere Arbeitszeiten garantierte, was ihm wegen seiner jungen Familie entgegen kam.

Unter Intendant Burkhard Mauer und besonders unter Intendantin Bettina Jahnke könne er seine kreative Ideen gut einbringen und eigene Stücke auf die Bühne bringen. So hat Wolters "Schaumschläger" und "Kulinarisches Gelichter" — die erste Kochshow mit Horst Lichter — geschrieben und inszeniert. Auch bei den Festspielen Balver Höhle hat er mit "Pipi Langstrumpf" und "Die Schöne und das Biest" zwei Kinderstücke inszeniert.

  • Kulturhalle Dormagen : Diskussionen um Miete für die Kulle

",Auszeit!' ist mein Traumprojekt seit vielen Jahren", erklärt Wolters, der mit dem Komponisten Walter Kiesbauer den Liederabend entwickelt. Mit dem regelmäßig als musikalischer Leiter am RLT tätigen Kollegen verbindet Wolters das gleiche Theater- und Musikverständnis.

"Wir lassen stereotype Charaktere auf dem Weg zu sich selbst aufeinanderprallen und zeigen ihre Verwandlung", erklärt Wolters, dem die Leidenschaft für sein Projekt anzumerken ist. Durch Musik, Liedtexte und Schauspiel werden lustige und tiefsinnige Geschichten erzählt, die die Zuschauer inspirieren sollen.

Bei den Liedern sind Schlager ebenso vertreten wie Rockmusik oder Bach. Uraufführung ist am 28. September 2012 im RLT Neuss. Am 26. Oktober 2012 wird "Auszeit!" im Bettina-von-Arnim-Gymnasium dann die Dormagener Spielzeit 2012/2013 eröffnen.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE