Dormagen: Der bunte Dormagener Stromkasten-Atlas

Dormagen: Der bunte Dormagener Stromkasten-Atlas

Sie fallen mit leuchtenden Farben und tollen Motiven auf: 40 evd-Stromkästen wurden im Auftrag der Bürgerstiftung verschönert.

Seit einigen Monaten entstehen nach und nach aus grauen Stromkästen mit leuchtenden Farben, tollen Motiven und viel ehrenamtlichem Engagement sehenswerte Hingucker im ganzen Stadtgebiet. An der Aktion "Dormagener Kunstkästen" haben sich bisher zahlreiche Vereine, Kitas, Schulen und Künstler beteiligt, so dass genau 40 farbenfrohe Kunstwerke den Alltag verschönern. Im Auftrag der Bürgerstiftung Dormagen haben die ehrenamtlichen Maler, mit Unterstützung von Sponsoren, nach der Reinigung der evd-Kästen zu Pinsel und Spraydose gegriffen. "Das Ergebnis ist super", lobt Martin Voigt, Vorsitzender der Bürgerstiftung, die das stadtweite Projekt im Rahmen der Verschönerungsaktion "Dormagen unternimmt was" der Lokalen Allianz gestellt hatte. "Noch bis Ende Oktober kann gemalt werden", sagt Projektpatin Gabriele Böse, die ehemalige Sprecherin der Lokalen Allianz. Einige noch zugesagte Kästen fehlen auch noch.

An der Ecke Am Schwimmbad/Dörerweg steht dieses Natur-Kunstwerk der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule. Foto: Carina Wernig

Lob für die Aktion gab es bereits jetzt: Bürgermeister Erik Lierenfeld lobte beim Dankeschön-Empfang der Lokalen Allianz vor einer Woche: "Noch nie wurde bei uns in der Stadt auf einen Schlag so viel Kunst im öffentlichen Raum geschaffen." Das habe auch die Identifikation der beteiligten Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen mit ihren Stadtteilen gefördert. Auf dieser Seite sind mehr als die Hälfte der bunten Kunstkästen als Auswahl zu finden.

Ein Zonser Dreigestirn hat Künstler Ulrich Czysch auf diesem Kasten an der Franziskaner-/Saarwerdenstraße verewigt. Foto: Bürgerstiftung
(NGZ)