1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Delrather Gino Baudrie organisiert Pfingstradrennen Cologne Classic

Cologne Classic : Pfingstradrennen „made in Delrath“

Der Delrather Gino Baudrie ist Hauptorganisator von „Cologne Classic“.

Seit einem Tag ist er 60 Jahre alt, doch viel Zeit zum Feiern bleibt Gino Baudrie nicht: Der Delrather ist zusammen mit seiner Frau Gerti Müller-Baudrie, der Kölnerin Gina Haatz-Becker und deren Eltern Hauptorganisator des großen Pfingstradrennens „Cologne Classic/Volksbank Giro“. Ausrichter ist der Cologne Cycling Club, dessen 2. Vorsitzender Baudrie ist. Die Großveranstaltung unter der Schirmherrschaft der Fernsehmoderatorin Ulrike von der Groeben mit drei Wettkampftagen wird sicherlich auch viele Radsportbegeisterte aus Dormagen veranlassen, die Stadtgrenze zu überqueren und sich am Pfingstsonntag oder -montag nach Köln-Longerich aufzumachen – oder schon am heutigen Samstag nach Elsdorf. Dort werden – im Gebiet des Tagebaus Hambach und im Rahmen des Europacups der Paracycler, der Radsportler mit Handicap – auch die nordrhein-westfälischen Landesmeisterschaften ausgetragen. Die Sportler ohne Handicap fahren das erste Mal um den „Cologne Cycling Cup“ – eine Punktegesamtwertung aller drei Renntage.

  • (Symbolbild)
    Corona im Rhein-Kreis Neuss : Aktuell 298 Menschen nachweislich infiziert
  • Neue CDU-Vorsitzende in Dormagen : „Ich habe nicht beschönigt, wo der Stadtverband steht“
  • Im Norbert-Gymnasium gibt es ein Impfangebot
    Kritik von Neusser Arzt : Am Norbert-Gymnasium Knechtsteden wird geimpft

Neben dem Hauptrennen am Montag finden unter dem Dach der „Cologne Classic“ 68 weitere Rennen statt, wahrscheinlich ein Rekord bei Rundstreckenrennen in Deutschland. Sogar Inlineskater gehen (am Sonntag) an den Start. Insgesamt werden rund 800 Sportler erwartet, das Altersspektrum reicht von Kindern bis zu Senioren. Die Allerkleinsten dürfen mit Laufrädern, Bobbycars und Rollern an den Start gehen und auf 300 Metern um den Sieg wetteifern. Da das Wetter überwiegend trocken bleiben soll, ist mit vielen Zuschauern an den Strecken zu rechnen. Dann würde auch die Arbeit Baudries, der bis zu seinem 31. Lebensjahr selbst Radrennen gefahren ist, und seiner Mitstreiter belohnt.

Der Zeitplan sieht folgende Abläufe vor: Am heutigen Samstag um 9 Uhr beginnt in Elsdorf das Zeitfahren, am Abend um 18 Uhr wird die „Cologne Classic“ mit einer Feier im Forum Terra Nova in Elsdorf auch offiziell eröffnet. Am Sonntag beginnen die Radrennen in Longerich um 11.30 Uhr, am Montag ebendort um 9 Uhr. Für den Montag sind auch die Starts der Inlineskater eingeplant sowie die Laufrad- und 1-Schritt-Rennen für Kinder von einem Jahr bis acht Jahren.