Schützenfest Delrath: Delrather feiern ihr Königspaar

Schützenfest Delrath : Delrather feiern ihr Königspaar

Werner II. und Roswitha Haas stehen im Mittelpunkt des Schützenfestes.

Der St.-Hubertus-Bürger-Schützen-Verein (BSV) Delrath feiert ein fröhliches Schützenfest zu Ehren des Königspaars Werner II. und Roswitha Haas. Mit viel Freude repräsentieren die Beiden seit einem Jahr ihren Verein. „Es ist so schön, wie fröhlich alle Schützen und Gäste gemeinsam feiern“, beschreibt König Werner Haas den Auftakt am Samstagabend. „Einfach super“, sagt seine Königin Roswitha. Auch René Schippmann, Vorsitzender des BSV Delrath, ist sehr zufrieden mit den ersten beiden Tagen des Festes: „Wir haben harmonisch mit vielen Gästen gefeiert, alles blieb friedlich.“

Auch die Neuerungen auf dem Kirmesplatz und im neuen Festzelt kamen bei den Schützen nicht nur bei der Fassanstich-Premiere gut an: Indirekte Beleuchtung, eine neue Cocktailbar, der um zehn Cent gesenkte Bierpreis auf 1,60 Euro. Am Samstagabend waren rund 1000 Feiernde im Zelt, für das Eintritt erhoben wurde, draußen feierten weitere 300 Gäste. „Damit waren es zwar 120 weniger als im Vorjahr, aber das tat der guten Stimmung keinen Abbruch“, bilanziert der BSV-Vorsitzende, der weiter auf Neuerungen setzt, ohne  Traditionen aufzugeben. So sprach René Schippmann am Ehrenmal nicht über Kriege, sondern lenkte den Blick auf die Heimat, die den Menschen Halt gibt. Das kam gut bei Schützen und Zuhörern an.

Auch die Übergangslösung für den fehlenden Oberst funktionierte bestens, wie auch Werner II., der als Kassierer dem Vorstand angehört, anerkennend sagte: „Toll, wie gut das geklappt hat.“ Jens Kollenbroich, Major der Artillerie, und sein Adjutant Arne Gottschlich übernahmen die Regimentsführung – und auch die Ehrungen am Sonntagmorgen. Neben den Jubilaren, die für 25, 40, 65 und 70 Jahre (Alois Engels) Mitgliedschaft ausgezeichnet wurden, ernannte Schippmann den 66 Jahre alten Herbert Stodden zum Ehrenmitglied. Er war 1985/86 Schützenkönig in Delrath und 16 Jahre lang im Vorstand des BSV und als Oberst aktiv (Bericht folgt).

Für alle Helfer, die sie in ihrem Königsjahr unterstützt haben, hatte sich das Königspaar ein besonderes Dankeschön ausgedacht: Werner Haas bat neun Unterstützer auf die Bühne, um ihnen Gutscheine zu schenken. Darunter waren auch der Vorsitzende René Schippmann, der den zwischenzeitlich krankheitsbedingt immobilen König abgeholt und transportiert hatte, Haas’ Vorgänger, Ex-König Dennis Fischer, für Schießsport-Hilfe, dessen Vorgänger, Ex-König Dennis Kramprich, als Haus- und Hofelektriker für die Residenz und ein Vertreter aus dem Jägerzug „Jröne Röck“, den Werner Haas 1970 mitgegründet hatte: „Ihr habt uns toll unterstützt“, so Werner II., der lachend ankündigte, sich am Dienstag „kurz fassen zu müssen“.