1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: D' Art Juror Ulrico Czysch ist ein Kenner der Szene

Dormagen : D' Art Juror Ulrico Czysch ist ein Kenner der Szene

Unter den drei D' Art Juroren ist Ulrico Czysch die Konstante – seit drei Jahren ist er im Orga-Team wie auch in der Jury mit dabei. "Dieses Jahr haben wir viele neue Leute mit dabei. Das freut mich sehr", sagt der Kunstlehrer. Durch die anonyme Auswahl der Bilder waren Czysch, der sich in der Dormagener Kunstszene gut auskennt, nicht alle bekannt. "Einige Arbeiten konnte ich aber dann doch den Künstlern zuordnen", gibt er zu. Privat sammelt der 48-Jährige Kunst von lokalen Künstlern.

Unter den drei D' Art Juroren ist Ulrico Czysch die Konstante — seit drei Jahren ist er im Orga-Team wie auch in der Jury mit dabei. "Dieses Jahr haben wir viele neue Leute mit dabei. Das freut mich sehr", sagt der Kunstlehrer. Durch die anonyme Auswahl der Bilder waren Czysch, der sich in der Dormagener Kunstszene gut auskennt, nicht alle bekannt. "Einige Arbeiten konnte ich aber dann doch den Künstlern zuordnen", gibt er zu. Privat sammelt der 48-Jährige Kunst von lokalen Künstlern.

Das Niveau der Dormagener Künstler hat Czysch beeindruckt: "Es waren viele schöne, handwerklich gute Bilder. Leider hat bei einigen aber der Bezug zum Thema ,Aus der Reihe tanzen' gefehlt." 26 Künstler werden in diesem Jahr bei der D' Art debütieren. Die Auswahl ist dem Kunstlehrer nicht schwer gefallen, denn auch in der Schule müsse er ständig benoten. Einziger Unterschied: Die D' Art-Benotung geht von eins bis zehn.

Dabei waren seine zwei Mitjuroren etwas strenger. "Ich hätte mir gewünscht, dass einige Bilder in die Ausstellung aufgenommen werden, die nicht weitergekommen sind. Sie hatten einen hintergründigen Witz, der auf Dormagen anspielt." Und den hätten die auswärtigen Juroren nicht verstanden.

(cvh)