Dormagen: Currenta unterstützt die neue Stadtkampagne

Dormagen : Currenta unterstützt die neue Stadtkampagne

Chempark-Leiter Lars Friedrich schaute bei der Ausbildungsstelle des künftigen Chemikanten Burak Top beim Chempark-Betreiber Currenta vorbei. Jobst Wierich, Leiter des Nachbarschaftsbüros Chempunkt, sah sich den Chemieunterricht in der Realschule Hackenbroich an und unterhielt sich mit den Schülern. Beide Besuche wurden im Bild festgehalten und sind nun Teil der neuen Dormagener Stadtkampagne unter der Überschrift "Natürlich! Am Rhein" bzw. "Natürlich! In Dormagen".

Mit der Beteiligung an der Kampagne unterstreicht Currenta die Verbundenheit des Chemparks Dormagen mit der Stadt - zumal beiden die "Einheit in Vielfalt" gemeinsam sei, wie Currenta-Sprecher Mauritz Faenger-Montag urteilt: Die Kommune umfasse elf starke Stadtteile mit jeweils eigener Identität, im Dormagener Werk am Rhein seien es 37 Chemieunternehmen, die im Verbund arbeiteten.

Auch ein weiteres Element der Kampagne wird von Currenta und Chempark unterstützt. Ab sofort und bis Samstag, 3. Februar, läuft eine Handschriften-Sammelaktion zum neuen Slogan der Stadt. Um das Zusammengehörigkeitsgefühl mit Dormagen zu stärken, sind alle Bürger aufgerufen, eine digitale Schriftprobe auf einem Tablet an mehreren Standorten im Stadtgebiet abzugeben. Alle Handschriften werden mit einer speziellen Software zu einer eigenen Dormagen-Schrift zusammengeführt, in der zukünftig "Natürlich! Am Rhein." digital und auf Drucksachen zu lesen sein wird. Einer der Standorte zur Abgabe der "Schriftprobe" ist das Nachbarschaftsbüro Chempunkt (Unter den Hecken 60). Mitte Februar soll dann der neue Schriftzug fertig sein und auch der Öffentlichkeit präsentiert werden.

(ssc)
Mehr von RP ONLINE